Dortmund

Mann will Rollstuhlfahrer eine Wodkaflasche klauen: Dann „regeln“ vier BVB-Fans die Sache auf ihre Weise

Die Polizei ging dazwischen, als vier BVB-Fans einen Mann am Dortmunder Hauptbahnhof verprügelten.
Die Polizei ging dazwischen, als vier BVB-Fans einen Mann am Dortmunder Hauptbahnhof verprügelten.
Foto: dpa

Dortmund. Der spektakuläre Sieg von Borussia Dortmund gegen die Eintracht aus Frankfurt wird für vier BVB-Fans (17/24/29 und 36) nicht der Grund sein, warum sie den 11. März 2018 dauerhaft in Erinnerung behalten werden.

Viel eher dürfte sie ein Ereignis zu später Stunde am Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs beschäftigen. Dort wurde die Fan-Gruppe gegen 23 Uhr Zeuge eines Verbrechens. Doch statt die Polizei zu rufen, „regelten“ sie die Sache lieber selbst und schlugen auf einen 29-jährigen Mann ein.

Überwachungskamera filmt Schlägerei

Den Vorfall beobachtete ein Polizist über die Überwachungskamera und verständigte die Kollegen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, trennten sie die BVB-Fans von dem Mann und erhielten eine Erklärung für den Gewaltexzess.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Wahnsinn in Dortmund! Michy Batshuayi ballert den BVB zum Last-Minute-Sieg gegen Eintracht Frankfurt

Männer treten Dortmunder (24) gegen den Kopf, bis er bewusstlos ist - Gaffer behindern Rettungskräfte

• Top-News des Tages:

Neue Nachbarin stellt sich in Duisburg vor: Was dann passierte, ist unbegreiflich

Riesige Rauchwolke über Essen - Anwohner sollen Fenster und Türen schließen - Feuerwehrmann verletzt

-------------------------------------

29-Jähriger soll Rollstuhlfahrer beklaut haben

Wie die Männer aus Dortmund, Bochum, Oberhausen und Rietberg gegenüber der Polizei aussagten, soll der polizeibekannte 29-Jährige zuvor einem Rollstuhlfahrer eine Flasche Wodka geklaut haben.

Die BVB-Fans stellten den mutmaßlichen Dieb zur Rede. Dann schlugen sie zu. Deshalb ermittelt die Polizei nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die Männer.

Polizei benötigt Zeugenaussage der prügelnden BVB-Fans

Wegen des Wodka-Diebstahls leitete die Polizei außerdem ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls ein. Auch darin spielen die BVB-Fans als Zeugen eine Hauptrolle.(ak)

 

EURE FAVORITEN