Manchester United zahlt angeblich 15 Millionen plus X für Kagawa

Sein Wechsel soll in trockenen Tücherns ein: Shinji Kagawa.
Sein Wechsel soll in trockenen Tücherns ein: Shinji Kagawa.
Foto: dapd
15 Millionen Euro plus Zuschläge - so hoch soll nach Angaben des kicker die Ablöse sein, die Manchester United dem BVB für Shinji Kagawa zahlt. BVB-Sportdirektor Zorc dementierte aber, dass der Transfer bereits abgeschlossen sei.

Dortmund.. Der Wechsel von Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Shinji Kagawa zu Manchester United ist offenbar so gut wie perfekt. Laut einem kicker-Bericht einigten sich beide Klubs in den wichtigsten Fragen, die Ablösesumme soll "seriösen Quellen" zufolge bei 15 Millionen Euro plus X liegen. In trockenen Tüchern ist der Deal aber noch nicht. "Der Transfer ist noch nicht abgeschlossen", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Zuletzt hatte Dortmund für den 23 Jahre alten Japaner eine Summe von 20 Millionen ins Auge gefasst. "Ich sehe, was Bayern für Manuel Neuer gezahlt hat. Aus diesen Fakten kann man eine Summe sicher ableiten", so BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zur Sport Bild. Neuer hatte Dortmunds Lokalrivalen Schalke 04 im vergangenen Sommer für eine Ablöse von rund 22 Millionen Euro in Richtung Bayern München verlassen.

Vor zwei Jahren hatte der BVB für Kagawa nur eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von 350.000 Euro an Cerezo Osaka gezahlt. (sid)

 
 

EURE FAVORITEN