Dortmund

Lucien Favre neuer BVB-Coach? Das steckt hinter den Berichten

Lucien Favre ist beim BVB im Gespräch.
Lucien Favre ist beim BVB im Gespräch.
Foto: imago sportfotodienst

Dortmund. Bei Borussia Dortmund stellen sich im kommenden Sommer viele Personalfragen.

Wer ersetzt die zum FC Chelsea zurückkehrende Leihgabe Michy Batshuayi im Sturmzentrum? Wer wird die neue Nummer 2, wenn Roman Weidenfeller seine Karriere beendet?

Und die womöglich größte Frage: Wer trainiert den BVB ab Juli?

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Champions League: Sky und DAZN geben Verteilungen der TV-Rechte bekannt – und die Fans verstehen die Welt nicht mehr

BVB-Fans mit klarer Ansage – doch viele Zuschauer verstanden es nicht: Das sind die brisanten Hintergründe des Plakats

• Top-News des Tages:

Michael Schumacher: Seine Familie sendet den Fans dieses Zeichen der Hoffnung

FC Schalke 04: Marko Marin im Visier? Auch dieser Bundesliga-Star soll ein Kandidat sein

-------------------------------------

Borussia Dortmund: Kommt Lucien Favre?

Der Vertrag von Peter Stöger läuft zum Saisonende aus. Und wenn man einem französischen Medienbericht Glauben schenken darf, könnte ein alter Bekannter im Juli den Österreicher beerben.

Wie der Radiosender RMC Sport berichtet, ist Dortmund an einer Verpflichtung von Lucien Favre interessiert. Der frühere Trainer von Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC betreut seit 2016 den OGC Nizza und steht dort noch bis 2019 unter Vertrag.

Watzke: „Stöger unser erster Ansprechpartner“

Schon im vergangenen Sommer war der BVB an einer Verpflichtung von Favre als Nachfolger von Thomas Tuchel interessiert. Damals wollte Nizza den Schweizer jedoch nicht ziehen lassen.

Hans-Joachim Watzke hatte zuletzt signalisiert, dass er in der Trainerfrage bald Klarheit haben möchte. „Wir werden sicher nicht bis zum letzten Spieltag warten“, sagte der BVB-Geschäftsführer und stellte klar: „Peter Stöger ist unser erster Ansprechpartner.“ (dhe)

 

EURE FAVORITEN