Klopps kaputte Brille kommt ins Borusseum

Thorsten Schabelon
Jürgen Klopp verliert seine Brille - nach einem „Schlag“ von Nuri Sahin...
Jürgen Klopp verliert seine Brille - nach einem „Schlag“ von Nuri Sahin...
Foto: REUTERS
Harmonie pur beim kommenden Deutschen Meister Borussia Dortmund. Oder doch nicht? Nuri Sahin zerstörte in München die Brille seines Trainers Jürgen Klopp. Der reagierte gelassen...

München. Harmonie, Harmonie und noch mal Harmonie herrscht beim kommenden Deutschen Meister Borussia Dortmund. Oder doch nicht? Meistertrainer Jürgen Klopp wirkte nach dem Sieg in München angeschlagen. Zwei Pflaster klebten neben seinem rechten Auge. Was war passiert? Hatte der enttäuschte Uli Hoeneß mit einem Fernglas (s. Entfernung zur Tabellenspitze) zugeschlagen? Oder war der gedemütigte Louis van Gaal mit seinem 448-seitigen Buchwälzer „Biographie & Vision“ handgreiflich geworden?

Weder noch. Es war Kapitän Nuri Sahin, der den eigenen Trainer beschädigt hatte. „Weil er mich ausgewechselt hat“, scherzte Sahin. Beim Sprung auf die BVB-Jubeltraube nach dem Sieg in München blieb die Sahin-Hand an der Klopp-Brille hängen. Ein Glas splitterte. Klopp – „ohne Brille bin ich blind“ – hatte Ersatz dabei und spendete die beschädigte Meisterbrille dem Borusseum des BVB.