Kehl und Großkreutz verletzen sich bei Reus-Comeback

Kehl musste gegen Bukarest verletzt ausgewechselt werden.
Kehl musste gegen Bukarest verletzt ausgewechselt werden.
Foto: dpa
Kurz vor Ende des Trainingslagers hat Borussia Dortmund in Alicante Steaua Bukarest mit 1:0 geschlagen. Bitter: Sebastian Kehl verletzte sich.

Alicante.. Marco Reus hat am Samstag nach wochenlanger Verletzungspause sein Comeback gegen Steaua Bukarest gefeiert. Der Fußball-Nationalspieler, der zuletzt wegen eines Außenbandrisses im rechten Sprunggelenk fehlte, gewann mit Borussia Dortmund gegen den rumänischen Traditionsverein ein Testspiel mit 1:0 (0:0). Jakub Blaszczykowski erzielte in der 84. Minute den Siegtreffer, Bukarest war zuvor am Pfosten des Dortmunder Tores gescheitert (51.).

Sokratis spielt durch

Auch Sokratis kam nach seinem Wadenbeinbruch erstmals wieder zum Einsatz. Der BVB-Innenverteidiger spielte die 90 Minuten durch. Reus wurde hingegen zur Pause ausgewechselt. Schon vor dem Seitenwechsel musste bereits Sebastian Kehl vom Platz (44. Minute). Kehl war mit Mats Hummels zusammengestoßen und verletzte sich an der Schulter.

"Es scheint mir ein bisschen mehr zu sein", sagte der "Sechser", der über Schmerzen klagte, nach der Partie. "Wir müssen morgen arbeiten", dann wird der BVB eine genauere Diagnose mitteilen.

Auch Kevin Großkreutz (73.) wurde am Samstag von den Ärzten vom Feld geführt. Der Nationalspieler war nach einem Kopfball-Zweikampf umgeknickt und konnte nicht mehr weiterspielen. (dpa/we)

EURE FAVORITEN