Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp findet knallharte Worte für Philipp Lahms Löw-Kritik: „Wie soll ich das nett ausdrücken?“

Jürgen Klopp (r.) zeigt wenig Verständnis für Philipp Lahms Löw-Kritik.
Jürgen Klopp (r.) zeigt wenig Verständnis für Philipp Lahms Löw-Kritik.
Foto: imago, Montage: DER WESTEN
  • Nach dem frühen WM-Aus kritisierte Philipp Lahm seinen Ex-Trainer Löw
  • Er forderte vom Bundestrainer einen strafferen Führungsstil
  • Jürgen Klopp findet die Kritik und ihre Art und Weise völlig unverständlich

Liverpool. Nach dem peinlichen WM-Aus hagelte es für die Deutsche Nationalmannschaft Kritik. Auch Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm äußerte sich, kritisierte Bundestrainer Joachim Löw und forderte von ihm einen „strafferen Führungsstil“.

Damit kann Jürgen Klopp gar nichts anfangen. Der Ex-BVB-Trainer zeigte in einem Interview mit Sport1 Unverständnis für die Kritik.

Jürgen Klopp über Lahm-Kritik: „Wie soll ich das nett ausdrücken?“

„Wie soll ich das nett ausdrücken? Ich fand Philipp echt einen geilen Spieler. Aber wenn du das zu sagen hast, als einer der deutschen Rekordnationalspieler. Dann fahr da hin oder ruf einen an und sag es ihnen“, so Klopp.

Stattdessen entschied sich Philipp Lahm zur öffentlichen Kritik, postete unter anderem einen Text auf seinem Profil im Business-Netzwerk LinkedIn.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund gegen Greuther Fürth: Fans sind mächtig sauer wegen dieser Schiedsrichterentscheidung

Uli Hoeneß stichelt gegen Borussia Dortmund: „Das ist falsch!“

• Top-News des Tages:

Mann ersticht Frau auf offener Straße in Düsseldorf – in dieser Wohnung hat die Polizei nach dem Täter gesucht

Schon wieder schreckliche Überfälle in Dortmund: Mann missbraucht Joggerin – wenige Stunden später wird eine andere Frau angegriffen

-------------------------------------

Doch nicht nur die Art und Weise der Kritik, auch ihren Inhalt versteht Jürgen Klopp nicht. „Ich kann damit nichts anfangen. Was sind denn straffere Regeln? Die Jungs müssen in Trainingsklamotten anreisen oder was? Vielleicht hat er es auch auf Bayerisch gesagt und es gab einen Übersetzungsfehler“, so der Kulttrainer gegenüber Sport1.

Karriere-Strategie von Philipp Lahm? Klopp: „Dann fahr da hin, ruf da an oder sag es ihnen“

Jürgen Klopp vermutet hinter der öffentlichen Schelte gegen den Bundestrainer einen strategischen Zug Lahms, um sich für einen DFB-Posten in Position zu bringen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass Philipp Lahm nur Tage später als Cheforganisator der EM 2024 vorgestellt wurde, sollte diese an Deutschland vergeben werden.

>> ARD-Aus für Philipp Lahm! Weltmeister-Kapitän nicht mehr TV-Experte

„Wenn du auf einen Job beim DFB aus bist - dann fahr da hin, ruf da an oder sag es ihnen. Sprich nicht über deine Nationalmannschaft, in der du bis vor kurzer Zeit noch gespielt hast, als wärst du da nie gewesen. Das verstehe ich nicht“, sagte Klopp. (dso)

 
 

EURE FAVORITEN