Jürgen Klopp beweist den BVB-Fans mit diesen bewegenden Worten, warum sie ihn immer noch so sehr lieben

Jürgen Klopp elektrisiert beim FC Liverpool die Massen.
Jürgen Klopp elektrisiert beim FC Liverpool die Massen.
Foto: imago/Action Plus

Liverpool. Sieben Jahre riss Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund dank seiner emotionalen Art die Spieler, Fans und die ganze Stadt mit.

Eine ähnliche Fahrt auf der Achterbahn der Gefühle dürfen die Fans des FC Liverpool seit Oktober 2015 erleben. Jürgen Klopp hatte die „Reds“ übernommen, als sie in der sportlichen Bedeutungslosigkeit zu versinken drohten, und der frühere BVB-Coach führte sie zurück in die Erfolgsspur.

Jürgen Klopp schwärmt von Liverpool

Im Gespräch mit dem britischen Online-Magazin „JOE“ erklärt Jürgen Klopp, welche Ziele er hatte, als er in Liverpool den Trainerposten übernahm. Der 51-Jährige wollte den Menschen in Liverpool deutlich mehr bringen als „nur“ sportlichen Erfolg.

Jürgen Klopp wollte die Leidenschaft zurück nach Liverpool bringen. Die Leidenschaft, für die Anfield einst so berühmt war. Die Leidenschaft, die aber in den Jahren vor Klopp so sehr bei den „Reds“ fehlte.

+++ Niederlande - Deutschland im Live-Ticker: Hier alle Infos zum Spiel! +++

„Der Enthusiasmus der Menschen hier, die Hingabe der Menschen hier, das ist einfach nur Wahnsinn“, so Klopp, der diesen Menschen sein ganz eigenes Verständnis von Fußball näherbringen wollte.

---------------------

Sport-Top-News:

---------------------

„Ich will die geilsten 95 Minuten“

In seiner unnachahmlichen Art fasst Klopp zusammen, worauf es ihm beim Fußball wirklich ankommt: „Es gibt wichtigere Dinge im Leben als Fußball. Aber wenn ich ins Stadion gehe, dann gibt es nichts Wichtigeres als Fußball. Dann habe ich mich dazu entschlossen, diese anderen wichtigeren Dinge auszublenden. Dann will ich die geilsten 95 Minuten meiner Woche haben. Meines Monats. Meines Lebens.“

Bei diesen Worten wird der eine oder andere Fan von Borussia Dortmund womöglich nostalgisch und denkt an die Zeiten zurück, als die junge hungrige Klopp-Elf in den Jahren 2011 und 2012 ganz Deutschland mit ihrem Power-Fußball begeisterte.

Allzu lange dürfte die Wehmut bei den BVB-Fans dann jedoch nicht andauern. Schließlich bescherte die Borussia ihnen in dieser Saison bereits einige „geile 95 Minuten“.

 
 

EURE FAVORITEN