Jadon Sancho: Geht das Transfer-Theater schon wieder los? Insider hat nun diese Vermutung

BVB-Star Jadon Sancho: Die Karriere des Dortmund-Stürmers

Jadon Sancho ist einer der großen Stars bei Borussia Dortmund. Der Engländer ist erst 20 Jahre jung, aber bereits eine feste Größe beim BVB. Geboren wurde er am 25. März 2000 in London. Seine Karriere begann er 2007 in der Jugend des FC Watford.

Beschreibung anzeigen

Wie sieht die Zukunft von Jadon Sancho aus? Schwarzgelb oder doch eher rot?

Mit dieser Frage muss sich Borussia Dortmund in den kommenden Wochen wohl wieder beschäftigen. Denn kaum ist Jadon Sancho etwas aus seinem Leistungsloch geklettert, werden neue Gerüchte aus England laut.

Jadon Sancho: Nimmt sich Manchester ein Beispiel an Chelsea und Pulisic?

Es war das Gesprächsthema des Sommers in Dortmund und könnte nun auch im Winter wieder Fahrt aufnehmen. Auch wenn es Manchester United im vergangenen Jahr nicht schaffte, seinen absoluten Wunschspieler zu holen, so ist das Interesse der „Red Devils“ an Sancho längst nicht erloschen.

Nachdem Sanchos Formkurve in den letzten Spielen mit zwei Treffern und zwei Vorlagen wieder deutlich nach oben zeigte, wird auch der englische Rekordmeister nochmals sein Glück beim 20-Jährigen versuchen wollen.

Das vermutet zumindest der deutsche Sportjournalist und England-Experte Raphael Honigstein. „Ich denke die Gerüchte und Namen, über die gesprochen wird, werden wieder zunehmen, weil seine Form wieder ansteigt“, kündigte Honigstein im Podcast „Transfer Talk“ des britischen „Sky Sports“ an.

------------------

BVB-Abgänge 20/21:

  • Mario Götze
  • Leonardo Balerdi
  • Achraf Hakimi
  • Marius Wolf
  • Ömer Toprak

------------------

Sorgen um einen Winterabgang des begehrten Engländers muss sich der BVB allerdings nicht machen. Es gebe eine Vereinbarung, dass Wechsel solcher Größenordnungen nur im Sommer stattfinden würden.

Dennoch bestünde die Möglichkeit für Manchester, den Deal für den Sommer schon jetzt im Winter einzutüten. Ganz im Stil von FC Chelsea, das sich vor zwei Jahren Christian Pulisic vom BVB sicherte. Die „Blues“ überwiesen 64 Millionen Euro nach Dortmund und liehen dem Amerikaner umgehend wieder aus. Erst im Sommer 2019 schlug der 22-Jährige final in London auf.

+++ Jadon Sancho: Originaltrikot des BVB-Star wird versteigert - die Geschichte dahinter ist tragisch +++

Ein Verkauf mit anschließender Rückleihe ist bei Sancho ausgeschlossen. Dennoch weißt Honigstein darauf hin, dass es für Manchester eine gute Idee wäre, den Deal schon jetzt zu forcieren. So würde man einem Wettrennen um Sancho im Sommer aus dem Weg gehen.

Wie reagiert der BVB?

Das gäbe auch den Dortmundern frühzeitig die Möglichkeit, sich nach einem Ersatz umzusehen. Honigstein zufolge gehe man beim BVB davon aus, dass die Gespräche um Sancho im Frühjahr beginnen werden.

--------------

Mehr zu Borussia Dortmund und seinen Spielern:

Borussia Dortmund: Ex-Profi rechnet mit BVB-Stars ab: „Disziplinlos, herzlos, charakterlos“

BVB-Star Axel Witsel zeigt altes Foto – ein Detail verzückt die Fans

Mats Hummels völlig verzweifelt – BVB-Star gesteht Fehler

---------------

Vorher wird Borussia Dortmund aber vor allem die eigene sportliche Situation interessieren. Nach der Niederlage gegen Leverkusen herrscht Redebedarf. Auch Jadon Sancho war beim Spiel gegen die Werkself aufgebracht. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN