Immobile feiert BVB-Torpremiere bei 5:1-Sieg gegen RWE

Nicht nur Immobile (l.) und Aubemeyang (r.) hinterließen einen positiven Eindruck in Essen, auch Mkhitaryan (m.) trug sich in die Torschützenliste ein.
Nicht nur Immobile (l.) und Aubemeyang (r.) hinterließen einen positiven Eindruck in Essen, auch Mkhitaryan (m.) trug sich in die Torschützenliste ein.
Foto: imago
Vizemeister Borussia Dortmund bleibt in der Vorbereitung weiter ungeschlagen. Gegen den Viertligisten Rot-Weiss Essen gewann die Mannschaft von Jürgen Klopp am Sonntag deutlich mit 5:1. Neuzugang Ciro Immobile feierte seine Torpremiere für seinen neuen Arbeitgeber.

Essen. Mit 5:1 (5:1) gewann der Vizemeister Borussia Dortmund das Testspiel beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen. Für die Dortmunder trafen Pierre-Emerick Aubameyang (2), Neven Subotic, Henrikh Mkhitaryan und zum ersten Mal Neuzugang Ciro Immobile. Für RWE verkürzte Cebio Soukou kurz vor der Pause.

Die offizielle Saisoneröffnungsfeier war für RWE bereits früh erledigt: Aubameyang hatte schon nach zehn Minuten einen Doppelpack für die Gäste aus Dortmund auf Lager. Nach einer Slapstick-Einlage von RWE-Keeper Niclas Heimann musste der Gabuner mit dem Ball nach acht Minuten nur noch ins Tor laufen. Das 2:0 folgte prompt nach Vorlage Ciro Immobiles (10.), der danach selbst zwei Möglichkeiten kreierte, um den Spielstand auszubauen (13., 17.).

Wiedergenesener Subotic trifft für den BVB

Das Dortmunder 3:0 fiel nach einer Ecke, getreten von Jonas Hofmann. Im Sechzehner stieg der Serbe Neven Subotic am höchsten und bejubelte sein erstes Tor nach seinem Kreuzbandriss-Comeback. Auch Rot-Weiss Essen, das am Freitag gegen Lotte in die neue Regionalliga-Saison startet, kam in Durchgang eins vereinzelt zu Chancen, spielte jedoch seine Überzahlkonter schlecht aus: Marcel Platzek setzte sich in der 23. Minute mit einem Solo gekonnt gegen mehrere Borussen durch, der ehemalige Essener Hendrik Bonmann im Tor der Gäste parierte jedoch sicher.

Stattdessen erhöhte Henrikh Mkhitaryan auf der anderen Seite per Kopf zum 4:0. Schmelzer hatte den Armenier mit einer Maßflanke gefunden, der bisher eine glänzende Frühform an den Tag legt und schon insgesamt vier Treffer in der Vorbereitung erzielte.

Nach einer halben Stunde schlug die Stunde von Ciro Immobile. Wieder war es Mkhitaryan, der seine Mitspieler mustergültig in Szene setzte. In bester Klose-Manier drückte der Italiener die Vorlage im Fünfmeterraum über die Linie und winkte dem Dortmunder Fanblock zu, der seinen ersten Treffer für seinen neuen Arbeitgeber beklatschte. Über den 1:5-Anschlusstreffer durch Cebio Soukou (39.) nach Abstimmungsfehler der Dortmunder Hintermannschaft konnte sich BVB-Trainer Jürgen Klopp nicht lange ärgern, den mit dem Halbzeitpfiff krümmte sich Immobile verletzt am Boden nach einem Duell mit Torwart Heimann. Der WM-Fahrer humpelte wenig später in die Kabine und blieb dort auch.

Die Partie ebbt nach der Pause ab

Klopp wechselte zur zweiten Hälfte bis auf Hofmann und die Viererkette komplett durch und sah, wie die Essener besser zum Zug kamen. Mitch Langerak verhinderte jedoch, dass sich Soukou ein zweites Mal in die Torschützenliste eintrug (58.). Insgesamt ebbte die Partie jedoch vor 17.000 Zuschauern ab und der Spielstand blieb unverändert.

Nach dem dritten Sieg im vierten Testspiel (4:1 gegen Kassel, 4:3 gegen Heidenheim und 1:1 gegen Osnabrück) reisen die BVB-Profis am Dienstag nach Bad Ragaz (Schweiz) ins Sommertrainingslager, wo auch Neuzugang Adrian Ramos zum Zug kommen soll. Der Kolumbianer absolvierte am Sonntag nur ein individuelles Laufprogamm in Brackel nach seiner Rückkehr aus dem WM-Urlaub. Die DFB-Weltmeister stoßen erst später dazu.

So spielte der BVB gegen RWE

1. Halbzeit: Bonmann - Piszczek, Subotic, Zimmermann, Schmelzer - Sahin, Kirch - Hofmann, Mkhitaryan, Aubameyang – Immobile

2. Halbzeit: Langerak – Piszczek (67. Knystock), Subotic (77. Marouka), Zimmermann, Schmelzer (67. Güll) - Bender, Kehl - Jojic, Ji, Hofmann (74. Amini) – Derstroff

Die Tore: 0:1 Aubameyang (8.), 0:2 Aubameyang (10.), 0:3 Subotic (22.), 0:4 Mkhitaryan (25.), 0:5 Immobile (30.), 1:5 Soukou (39.)

  • Der Live-Ticker zum Nachlesen
RW Essen - BVB 1:5 (1:5)
 
 

EURE FAVORITEN