Dortmund

Hannes Wolf und Borussia Dortmund: Verhandlungen über Rückholaktion geplatzt!

Hannes Wolf wird bei Borussia Dortmund doch nicht Co-Trainer von Lucien Favre.
Hannes Wolf wird bei Borussia Dortmund doch nicht Co-Trainer von Lucien Favre.
Foto: imago/Avanti

Dortmund. Die Verhandlungen um eine Rückholaktion von Hannes Wolf zu Borussia Dortmund sind geplatzt.

Borussia Dortmund wollte Hannes Wolf zurück ins Ruhrgebiet holen. Hannes Wolf hätte bei Borussia Dortmund Co-Trainer von Lucien Favre werden sollen. Mit dem Vorhaben scheiterte der BVB jedoch, berichten die „Ruhr Nachrichten“.

Hannes Wolf doch nicht zu Borussia Dortmund

Am Mittwoch platzten die Gespräche zwischen Hannes Wolf und Borussia Dortmund nach einigen intensiven Verhandlungsrunden.

Demnach hatte Wolf durchaus Interesse an einer Rückkehr zum BVB. Der 37-Jährige hatte von 2009 bis 2016 als Trainer bei der Borussia gearbeitet. Er betreute in dieser Zeit die BVB-Amateure, die U17 und zuletzt die U19 der Dortmunder. Im Junioren-Bereich gewann er drei deutsche Meisterschaften.

+++ Cristiano Ronaldo macht DAS bei der WM – und die Fußballfans in aller Welt rasten aus +++

Im Herbst 2016 wechselte Wolf zum VfB Stuttgart und führte die Schwaben zurück in die 1. Liga. Im Januar dieses Jahres trennte der VfB sich von Wolf.

Bei der WM in Russland ist der gebürtige Bochumer als Experte für die ARD im Studio in Baden-Baden tätig.

Große Ehre für Hannes Wolf

Der DFB hatte Hannes Wolf zum Trainer des Jahres 2017 gekürt (hier alle Einzelheiten).

+++ Cristiano Ronaldo im WM-Spiel zwischen Portugal und Marokko: Ist dieses Detail der nächste Seitenhieb gegen Lionel Messi? +++

Auch bei den Fans kam Hannes Wolf stets gut an. Mit seiner lockeren, bodenständigen Art sammelte er in seiner Zeit als Chefcoach des VfB Stuttgart viele Sympathien (hier die Reaktionen der Zuschauer auf Wolfs WM-Debüt bei der ARD).

Hannes Wolf wird nicht Co-Trainer von Lucien Favre

Borussia Dortmund hätte Hannes Wolf gerne als Co-Trainer an Lucien Favres Seite gesehen. Experten sind sich sicher: Ein Comeback von Hannes Wolf zum BVB wäre ein Coup gewesen. Schließlich hat Hannes Wolf sich beim VfB Stuttgart einen äußerst guten Ruf entwickelt - nicht nur aufgrund seines sportlichen Know-how.

Wolf stellte seine eigenen Interessen in der vergangenen Saison beim VfB hinten an und stellte seinen Job zur Disposition. Dieses Verhalten brachte ihm in der Branche, in der es sonst vor Alphatieren nur so wimmelt, große Anerkennung ein.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen