Essen

Ganz oben auf Leverkusens Wunschliste? Das sagt Reiner Calmund zu den Tuchel-Gerüchten

Reiner Calmund war bis Mitte 2004 Geschäftsführer bei Bayer Leverkusen.
Reiner Calmund war bis Mitte 2004 Geschäftsführer bei Bayer Leverkusen.
Foto: firo
  • Thomas Tuchel ist nach seinem Abschied bei Borussia Dortmund frei
  • Reiner Calmund könnte sich den Trainer bei Bayer Leverkusen vorstellen

Essen. Jetzt könnte die Trainersuche bei Bayer Leverkusen schnell zu Ende gehen. Schließlich steht der gerade beim BVB entlassene Thomas Tuchel ganz oben auf der Wunschliste des Werksklubs.

Leverkusens ehemaliger Manager Reiner Calmund sagte dieser Zeitung: „Thomas Tuchel würde mit seiner Qualität perfekt zu Bayer passen. Auch menschlich sehe ich keine Probleme. In Dortmund hat die Chemie nicht gestimmt, das kann vorkommen. Ich denke aber, Tuchel hat aus den Fehlern gelernt.“

Kontakt zu Berater Meinking

Bereits vor zwei Wochen sollen die Leverkusener einen ersten Kontakt zu Tuchels Berater Olaf Meinking aufgenommen haben, um auszuloten, ob sich Tuchel vorstellen könne, Bayer zu trainieren.

Das könne er, ließ er ausrichten. Obwohl Bayer nicht international vertreten sein wird, erwartet Tuchel einen hochambitionierten Klub.

Mehr zum Thema Tuchel:

Watzke erklärt in einem offenen Brief die Gründe für das Tuchel-Aus

Kommentar: Darum ist die Trennung von Tuchel die richtige Entscheidung

Nagelsmann sagt BVB ab - dieser Trainer ist jetzt Favorit auf die Tuchel-Nachfolge

 
 

EURE FAVORITEN