FC St. Pauli – Borussia Dortmund im Live-Ticker: Überraschung! Überflieger fehlt im Kader

Im Achtelfinale des DFB-Pokals heißt es St. Pauli gegen Borussia Dortmund.
Im Achtelfinale des DFB-Pokals heißt es St. Pauli gegen Borussia Dortmund.
Foto: IMAGO / Team 2

Dienstagabend, Flutlicht, DFB-Pokal – der FC St. Pauli empfängt Borussia Dortmund. Der Zweitligist will dem amtierenden Titelverteidiger im Achtelfinale ein Schnippchen schlagen.

Während Borussia Dortmund in der Bundesliga schon wieder einigen Rückstand auf die Bayern hat, erhofft man sich im DFB-Pokal erneut den ganz großen Wurf. Dafür muss die Hürde bei St. Pauli – Dortmund aber zwingend gemeistert werden

FC St. Pauli – Borussia Dortmund im Live-Ticker: Fragezeichen auf beiden Seiten

Wer setzt sich zwischen St. Pauli und Borussia Dortmund durch? Mit unserem Live-Ticker bleibst du schon vor Anpfiff immer auf dem Laufenden und verpasst keine Highlights.

---------------------------------------

>>> Erling Haaland: Böser Verdacht um Wut-Interview! ER reagiert drastisch – „Idiotisch“

---------------------------------------

Spielinfo St. Pauli – Dortmund:

  • Anpfiff: Dienstag, 18. Januar, 20.45 Uhr
  • Stadion: Millerntor-Stadion (Hamburg)
  • Zuschauer: 2.000

-------------------------------------

FC St. Pauli – Borussia Dortmund -:- (-:-)

Tore:

------------------------------------

Die möglichen Aufstellungen:

St. Pauli: Smarsch - Ohlsson, Ziereis, Medic, Paqarada - Smith - Irvine, Hartel - Daschner - Matanovic, Burgstaller

Dortmund: Kobel - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Witsel - Brandt, Bellingham - Reus, Hazard - Haaland

-----------------------------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

19.45 Uhr: Die Aufstellung der Borussia ist da. Überraschend: Der Überflieger der letzten Spiele Mahmoud Dahoud steht nicht im Kader. Für ihn startet Witsel. Auch Hazard rückt in die Startformation.

19.01 Uhr: Wo die Partie heute abend übertragen wird, erfährst du hier >>>

17.06 Uhr: Vieles wird bei St. Pauli heute auch daran liegen, ob man Erling Haaland verteidigen kann. Für diese Aufgabe wird auch Pokal-Keeper Dennis Smarsch zuständig sein. „Ich hätte nichts dagegen, wenn er über sich hinaus wächst und kein Gegentor bekommt“, deutete sein Trainer vor dem Spiel an.

14.02 Uhr: Nachdem die Bayern bereits vorzeitig aus dem DFB-Pokal ausgeschieden sind, steht der BVB ganz oben auf der Liste. Dafür müssen die Schwarzgelben jedoch an den Hanseaten vorbei. Ex-BVB-Star Thomas Helmer räumte St.Pauli im Interview mit "Fokus" jedoch eine gute Chance ein: „Dortmund kann man an einem guten Tag schlagen, der Glaube und die Chance ist für alle Mannschaften da.“

11.53 Uhr: Guido Burgstaller kann das Aufeinandertreffen mit seinem ehemaligen Erzrivalen kaum abwarten. Der Ex-Schalker ist in einer überragenden Form. In der laufenden Saison 16 Pflichtspiel-Tore auf seinem Konto. Gegenüber der "Ruhrnachrichten" sagte er:

„Dass Dortmund Favorit ist, darüber müssen wir nicht diskutieren. Wir werden trotzdem versuchen, unseren Fußball zu spielen und nicht ängstlich sein. Das ist ein Bonusspiel für uns und dann gucken wir, was am Ende der 90 oder 120 Minuten dabei rumkommt. Es ist etwas Besonderes für uns, keine Frage.“

9.08 Uhr: Nachdem Yousouffa Moukoko sich in alter Stärke wieder auf dem Platz zurückgemeldet hatte (Hier mehr dazu >>>), muss er nun den nächsten kleinen Dämpfer verkraften. Vergangene Woche musste er wieder einmal das Training abbrechen, „weil er auf seifigem Rasen weggerutscht ist und dort ein bisschen Probleme an den Adduktoren bekommen hat“, erklärte Trainer Marco Rose am Montag.

Für das Pokalspiel könnte es deshalb knapp werden: „Wir arbeiten im Moment noch dran, dass das morgen zumindest für den Kader reicht“, so Rose auf der Pressekonferenz.

Dienstag, 07.15 Uhr: Guten Morgen zum Matchday! Für den BVB und St. Pauli geht es heute um den Einzug ins Viertelfinale im DFB-Pokal. Beide Mannschaften müssen Ausfälle verkraften. Welches Team kann sich am Ende durchsetzen?

23.01 Uhr: Pünktlich zum Pokal-Duell gegen St. Pauli ist ein Spieler in Topform, der beim BVB eigentlich schon abgeschrieben war. Jetzt bekam dieser einstige Wackelkandidat sogar ein Sonderlob von Trainer Marco Rose. Hier mehr Details >>>

21.23 Uhr: Den vorletzten DFB-Pokalsieg gewann Borussia Dortmund im Jahr 2017. Damals stand ein Mann im Stadion, der heute zum besten seiner Zunft gewählt wurde. Alles dazu hier >>>

17.45 Uhr: Nach dem spektakulären Sieg gegen den SC Freiburg sorgte BVB-Star Erling Haaland mit seinem Wut-Interview für reichlich Unruhe bei Borussia Dortmund. Vor dem Pokal-Hit gegen Pauli nahm Marco Rose sich seinen Star zur Brust und wird deutlich. Mehr dazu hier >>>

14.20 Uhr: In Hamburg freut man sich bereits auf das Duell. Trainer Timo Schultz erachtet dieses keinesfalls als auswegslos. „Es ist ein attraktiver Gegner, der fast nur Nationalspieler und sogar Weltmeister in seinem Kader hat. Aber wir haben ein Heimspiel und rechnen uns schon ein bisschen aus, auch wenn wir nicht der Favorit sind“, sagte Schultz. Man wolle sich eine Chance ergaunern.

13.01 Uhr: Ein weiteres Fragezeichen bei den Dortmundern ist Giovanni Reyna. Der US-Amerikaner fehlt bereits seit Mitte September mit einer Muskelverletzung. Insgesamt sei er zwar auf einem guten Weg, allerdings habe er in Sachen Fitness und Physis einiges verloren, erklärte Rose. Ein Comeback unter der Woche ist ausgeschlossen. „Es geht jetzt darum, dass wir ihn nicht nur spiel- und trainingsfähig bekommen, sondern auch spielfit“, so Rose.

Roses vorsichtige Prognose: Nach dem Hoffenheim-Spiel und der anschließenden Pause könnte Reyna endlich wieder eine Option für Dortmund sein.

12.22 Uhr: Vor dem Duell gibt es auf beiden Seiten personelle Sorgen. Während Pauli auf seinen Kreativkopf Daniel-Kofi Kyereh verzichten muss (Hier mehr dazu >>>) kamen bei der Borussia neue Verletzte hinzu. Emre Can fällt für den Rest der Woche definitiv aus, während Doppelpacker Thomas Meunier wackelt.

----------------------------

Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

----------------------------

11.46 Uhr: Auf die leichte Schulter sollte der BVB die Heimmannschaft aber keinesfalls nehmen. Nicht umsonst ist St. Pauli derzeit Tabellenführer der zweiten Liga. „St. Pauli steht zurecht dort oben und ich glaube auch, dass wenig dagegen spricht, dass wir sie in der nächsten Saison in der Bundesliga wieder sehen“, lobt BVB-Coach Marco Rose vor der Partie anerkennend.

11.11 Uhr: Der Weg bisher: Titelverteidiger Borussia Dortmund hatte bisher keine Probleme. In der ersten Runde setzte man sich gegen Wehen Wiesbaden locker durch (3:0), anschließend ließ man Ingolstadt keine Chance (2:0). Mit den Kiezkickern wartet nun der nächste Zweitligist.

Bei St. Pauli war es zwei Mal eng. Sowohl gegen Magdeburg als auch gegen Dynamo Dresden gewann man am Ende 3:2.

Montag, 17. Januar, 11 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker St.Pauli – Borussia Dortmund. An dieser Stelle versorgen wir dich mit allen Informationen rund um das Achtelfinale des DFB-Pokals.