Dortmund

FC Salzburg provoziert Borussia Dortmund nach Fanschal-Aktion mit diesem Slogan

Die Südtribüne hat ihre Ablehnung gegen Red Bull als Hauptsponsor von Fußballvereinen in der Vergangenheit deutlich artikuliert.
Die Südtribüne hat ihre Ablehnung gegen Red Bull als Hauptsponsor von Fußballvereinen in der Vergangenheit deutlich artikuliert.
Foto: imago

Dortmund. Einmal die gelbe Wand sehen - mit diesem Ziel reisen am Donnerstag rund 2000 Fans des FC Salzburg nach Dortmund und stellen damit einen Rekord auf. Noch nie haben sich so viele Fans des österreichischen Meisters auf den Weg zu einem Auswärtsspiel gemacht.

BVB verzichtet auf Fanschal

Die Begeisterung über das Achtelfinal-Los hält sich auf der Gegenseite in Grenzen. Aus Ablehnung gegen den Investor des Salzburger Vereins wird die aktive Fanszene von Borussia Dortmund auf die Reise zum Europapokal-Rückspiel nach Österreich verzichten.

Außerdem verkündete Marketing-Direktor Carsten Kramer, dass der BVB den eigentlich obligatorischen Fanschal zum Europa-League-Duell nicht produzieren werde. Der Grund: Der Verein aus dem Ruhrgebiet möchte keinen Schal produzieren, auf dem das Logo von Red Bull zu sehen ist.

Darauf hat der FC Salzburg jetzt regiert.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Salzburg-Fans stellen gegen den BVB einen Rekord auf - ob es ihnen in der Partie helfen wird?

Borussia Dortmund bricht in der Europa League mit dieser Tradition - und begeistert damit die eigenen Fans

• Top-News des Tages:

Doch kein Fehleinkauf: Ömer Toprak beruhigt Borussia Dortmund

Gegen den BVB setzt dieser alte Bekannte von RB Salzburg auf eine ganz bestimmte Taktik: „Das haben wir schon bewiesen“

-------------------------------------

Fanschal-Scharmützel geht in Runde zwei

„Kein Fanschal? Nicht mit uns!“, verkündeten die Österreicher in den Sozialen Medien und präsentierte ein Merchandise-Produkt, das den Fans von Borussia Dortmund wohl nicht gefallen wird.

So änderte die Marketing-Abteilung aus Salzburg den „Echte Liebe.“-Slogan der Borussia um und ergänzte ihn um die Worte „ist rot-weiss“. Eine eindeutige Spitze gegen den Traditionsverein aus dem Ruhrgebiet.

Die Europa-League-Duelle zwischen dem BVB und Salzburg versprechen nicht nur aus sportlicher Hinsicht einige Brisanz.

 

EURE FAVORITEN