Dortmund

Fans von Borussia Dortmund beim „Tatort“ irritiert: Hier stimmt doch was nicht!

Das Stadion von Borussia Dortmund im Tatort - ohne Schriftzug des Sponsors.
Das Stadion von Borussia Dortmund im Tatort - ohne Schriftzug des Sponsors.
Foto: ARD

Dortmund. Da staunten die BVB-Fans unter den „Tatort“-Zuschauern nicht schlecht.

Am Sonntagabend übernahm im ARD-Krimi mal wieder das Ermittler-Team aus Dortmund. Dort wurde der Signal Iduna Park kurz zum Schauplatz. Den Fans von Borussia Dortmund fiel bei den Szenen vor dem BVB-Stadion sofort auf: Hier stimmt doch was nicht.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Michy Batshuayi und seine neue Liebe Borussia Dortmund: Mit diesem Foto erobert der Torjäger endgültig die Herzen der BVB-Fans

Jadon Sancho droht nach Verletzung in Köln längere Pause

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund: Die verrückte Sprücheshow von Michy Batshuayi

BVB-Duo verzückt London: Aubameyang und Mkhitaryan glänzen gegen Everton

-------------------------------------

„Tatort“ sagt nein zum Signal Iduna Park

Eigentlich prangt an der Außenwand des Stadions in Großbuchstaben der Name der Arena. Doch beim „Tatort“ war vom Schriftzug „Signal Iduna Park“ nichts zu sehen – ganz zur Freude vieler BVB-Fans. Der Schriftzug wurde offensichtlich in der digitalen Nachbearbeitung entfernt, weil die ARD wohl der Werbung für das namensgebende Versicherungsunternehmen entgehen wollte.

Speziell den traditionsbewussten Dortmunder Fans ist der Name des Sponsors im eigenen Stadionnamen seit jeher ein Dorn im Auge. Sie wünschen sich, dass ihre Arena wieder den ursprünglichen Namen erhält und der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion bestreitet.

Seit Dezember 2005 heißt das Stadion Signal Iduna Park. Der Sponsorenvertrag zwischen dem BVB und dem Versicherungskonzern läuft bis 2026.

 
 

EURE FAVORITEN