Ex-BVB-Star Aubameyang enthüllt, warum er sich für den FC Arsenal entschieden hat

Pierre-Emerick Aubameyang gelang beim Debüt gegen Everton gleich sein erstes Tor für den FC Arsenal.
Pierre-Emerick Aubameyang gelang beim Debüt gegen Everton gleich sein erstes Tor für den FC Arsenal.
Foto: imago

London. Real Madrid, AC Mailand, Paris St. Germain oder doch nach China? Pierre-Emerick Aubameyang wurde in den letzten Transferperioden mit vielen Vereinen in Verbindung gebracht.

Letztlich wechselte der pfeilschnelle Stürmer von Borussia Dortmund in die Premier League. Jetzt erklärte der Gabuner, warum er sich ausgerechnet für den FC Arsenal entschieden hat.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Christian Pulisic verteidigt Pierre-Emerick Aubameyang mit deutlichem Statement

BVB-Duo verzückt London: Aubameyang und Mkhitaryan glänzen gegen Everton

• Top-News des Tages:

Mega-Ablöse für Borussia Dortmund möglich? BVB-Bosse nennen laut Bericht Schmerzgrenze für Christian Pulisic

Michy Batshuayi bei Borussia Dortmund: So bewertet Peter Stöger den BVB-Neuzugang nach seiner ersten Trainingswoche

-------------------------------------

Aubameyang: „Micky ist wie ein Bruder für mich“

Eine entscheidende Rolle vor dem Wechsel des Stürmers nach London habe Henrikh Mkhitaryan gespielt: „Micky ist wie ein Bruder für mich“, sagte Aubameyang im Interview mit dem Arsenal Weekly Podcast über seinen ehemaligen Teamkollegen beim BVB.

Immer wieder habe sich Mkhitaryan telefonisch bei ihm gemeldet, um zu fragen, ob Aubameyang nach London komme. „Erst musst du mir sagen, ob du unterschreibst“, soll der BVB-Stürmer sich seinerzeit bei seinem Kumpel aus früheren Tagen rückversichert haben.

„Das war natürlich ein großer Faktor“

Dann war der Transfer des Armeniers von Manchester United zum FC Arsenal in trockenen Tüchern: „Das war natürlich ein großer Faktor“, gibt Aubameyang zu. Schließlich verstehe er sich auf und neben dem Platz mit dem Armenier.

Den ersten Beweis dafür lieferten die beiden Ex-Borussen bei ihrem ersten gemeinsam Auftritt im Gunners-Dress. Das Premierentor des Gabuners beim deutlichen 5:1-Sieg gegen den FC Everton legte ihm Mkhitaryan auf.

Aubameyang tritt in große Fußstapfen

Neben der Aussicht auf ein Wiedersehen mit dem Armenier habe den Superstar die große Historie des Premier-League-Klubs aus London gereizt.

Als eines seiner Vorbilder nannte Aubameyang den Franzosen Thierry Henry. Die Rückennummer des Welt- und Europameisters hat sich der 63-Millionen-Mann bereits gesichert.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen