BVB: Ex-Coach Lucien Favre vor neuem Job bei Chaos-Klub? Fan-Randale und Feuer erschüttert den Verein

Übernimmt Lucien Favre bei Olympique Marseille?
Übernimmt Lucien Favre bei Olympique Marseille?
Foto: imago images/Twitter; Montage: DER WESTEN

Ob sich Ex-BVB-Trainer Lucien Favre das wirklich antun will? Der im Herbst bei Borussia Dortmund entlassene Übungsleiter soll neuer Trainer bei Olympique Marseille werden.

Doch der französische Traditionsklub versinkt derzeit im Chaos. Fans randalierten, fackelten beinahe das Trainingsgelände ab.

Ex-BVB-Trainer Lucien Favre vor neuem Engagement?

Aber der Reihe nach: Marseille stand nach dem 14. Spieltag noch auf Rang vier und nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer, wurde zuletzt aber auf Platz sechs durchgereicht.

Der aktuelle Coach Andre Villa-Boas ließ seinen Abschied im Sommer bereits durchklingen: „Nächste Saison wird für den Klub ein Jahr Null sein, ich denke, darüber sind wir uns alle einig. Ich erbitte nichts, deshalb denke ich, ja, dass es das Ende ist“.

„Telefoot“ bringt nun Ex-BVB-Trainer Lucien Favre als Nachfolge-Kandidat ins Spiel. Der 63-jährige Schweizer kennt die Ligue 1 aus seiner erfolgreichen Zeit bei OGC Nizza.

Doch vor dem wichtigen Heimspiel gegen Stade Rennes am Samstagabend sorgen die Fans für heftige Szenen.

-------------

Neuigkeiten von Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Zorc wird überdeutlich – „Weihnachten ist vorbei“

Erling Haaland mit Glatze: Foto des BVB-Stars lässt die Fans ausrasten – „Gruselig“

Borussia Dortmund: Sorgen um BVB-Star! Was ist nur mit ihm los?

----------------

Chaoten stürmen Klubgelände

Rund 300 Chaoten stürmten das Eingangstor des Vereinsgeländes, zündeten Bengalos und warfen diese aufs Klubgelände. Laut französischer Nachrichtenagentur AFP brannten drei Zypressen. Anrückende Polizisten wurden gewaltsam angegriffen. 25 Personen wurden festgenommen.

+++ Borussia Dortmund: Abwehr-Star appelliert an die Mannschaft – „Jeder muss sich opfern“ +++

Proteste gegen Präsidenten

Zuvor gab es eine Kundgebung gegen den unbeliebten Präsident Jacques-Henri Eyraud, der seit 2016 die Geschicke führt. Die Anhänger fordern seinen Rücktritt.

Eyraud hatte es als Gefahr bezeichnet, dass ein sehr große Mehrheit der Clubfans aus Marseille stamme.