Erling Haaland: Für diese Entscheidung ist der BVB-Knipser seinem Vater heute dankbar

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Wir blicken auf den bisherigen Werdegang von Erling Haaland zurück.

Beschreibung anzeigen

Erling Haalands Weg kennt nur eine Richtung: Steil nach oben. Für den BVB trifft er am Fließband.

Dass Erling Haaland aber überhaupt in Dortmund auf Torejagd geht, liegt auch an dessen Vater. Dieser traf mit seinem Sohn vor einigen Jahren eine schwierige Entscheidung, über die der Stürmer heute dankbar ist.

Erling Haaland: Treffen mit Juventus hatte schon stattgefunden

Es ist kein Geheimnis, dass Erling Haaland bei sämtlichen Top-Klubs dieser Welt auf dem Zettel steht. Nicht erst, seitdem er das schwarzgelbe Trikot trägt, besticht er durch seine Tore. Schon zu seiner Zeit in Salzburg und noch weiter früher in Molde galt er als großes Talent.

------------

Erling Haalands Vereine:

  • 2015 – 2017: Bryne FK
  • 2017 – 2019: Molde FK
  • 2019 – 2020: RB Salzburg
  • Seit 2020: Borussia Dortmund

------------

Ein Talent, auf das damals Juventus Turin aufmerksam geworden war. Die Italiener wollten den Norweger schon im Januar 2018 verpflichten. Das bestätigt nun Haalands Vater Alf-Inge gegenüber der italienischen „Tuttosport“.

„Das stimmt alles“, kommentiert er die Gerüchte um seinen Sohn. Demnach hatte sogar schon ein Treffen mit Vertretern Juventus‘ stattgefunden. „Er hätte Norwegen im Januar 2018 verlassen und nach Turin wechseln können“, erklärt Alf-Inge.

Dass es nicht dazu kam, lag an einer gemeinsamen Entscheidung der beiden Haalands. Vater und Sohn seien gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass der Schritt nach Italien zu früh gewesen wäre.

+++ Borussia Dortmund muss Ausfall verkraften – doch BVB-Fans wittern eine Chance +++

„Ich glaube, es war damals zu früh, um zu Juve zu wechseln“, bestätigt der 20-Jährige Haaland. „Es war auch wichtig zu verstehen, welche Rolle ich in dem gewählten Verein gespielt hätte“, führt er weiter aus.

Erling Haaland: Wechsel nach Salzburg goldrichtig

Und so blieb Haaland noch ein Jahr in Molde, ehe er Anfang 2019 zu RB Salzburg wechselte und sich in Österreich einen Namen machte. Salzburg sei das optimale Team für ihn gewesen, bei welchem er die Möglichkeit hatte, sich in den Vordergrund zu drängen.

-------------

Neues von Borussia Dortmund:

-----------

Bei Juve hätte er sich gegen Stürmer wie Moise Kean, Alvaro Moratta oder Gonzalo Higuain durchsetzen müssen. Hätte er dann eine ähnliche Entwicklung genommen? Den Dortmundern wird es gleich sein.

+++ Mario Götze: Trainer Schmidt verrät – So tickt der Weltmeister wirklich +++

Sie schnappten bei Haaland Anfang dieses Jahres zu und holten den Nationalspieler in den Ruhrpott. Auch das scheint eine weitere goldrichtige Entscheidung der Haalands gewesen zu sein. (mh)