Erling Haaland: Kann er zu IHM nein sagen? Top-Klub zaubert Ass aus dem Ärmel

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Inzwischen wurde Erling Haaland schon mit fast jedem europäischen Top-Klub in Verbindung gebracht. Und wenn sie den Norweger tatsächlich vom BVB loseisen wollen, müssen sie kreativ werden.

Manchester United scheint nun zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu wollen. Denn der Premier-League-Klub glaubt, schon bald einen entscheidenden Vorteil im Kampf um Erling Haaland zu haben.

Erling Haaland zu Manchester United? ER soll es möglich machen

Erling Haaland zählt zu den begehrtesten Spielern auf dem Markt. Erst am Samstag gegen den VfL Wolfsburg (3:1) stellte er seinen Wert wieder unter Beweis. Nach seinem überraschenden Comeback brauchte er nur 8 Minuten, um per Kung-Fu-Tritt seinen 71. Treffer für den BVB zu erzielen.

Kein Wunder, dass da die Top-Klubs Schlange stehen. Und auch Manchester United wird immer wieder Interesse nachgesagt. Sportlich gesehen konnten die „Red Devils“ zuletzt nicht für sich werben. Doch das soll sich bald ändern. Nachdem Trainer Ole Gunnar Ole Gunnar Solskjær gefeuert wurde, soll Ralf Rangnick bis zum Saisonende das Amt des Interimstrainers übernehmen.

Wie der „Mirror“ berichtet, rechnet sich Manchester United mit der Verpflichtung von Rangnick auch Chancen im Haaland-Poker aus. Der ehemalige Funktionär von RB Leipzig und der Norweger sind alte Bekannte.

-------------------------

Noch mehr Transfer-Gerüchte rund um Erling Haaland:

Erling Haaland schon im Winter weg: Droht dem BVB die absolute Katastrophe?

Erling Haaland: Alter Zoff könnte Klub auf die Füße fallen – keine Chance auf Transfer-Deal?

Erling Haaland: Star-Berater heizt Gerüchte an – hat der BVB-Star sich entschieden?

-------------------------

2019 soll der 63-Jährige die treibende Kraft gewesen sein, der den Transfer von Haaland, damals bei Molde FK unter Vertrag, zu RB Salzburg eintütete. Dementsprechend soll die Verbindung zum 21-Jährigen und seinem Vater Alf-Inge der große Trumpf sein.

Kommt es zum Wiedersehen mit Ex-BVB-Kollege Jadon Sancho?

Ihn freudig in die Arme schließen, würde sicherlich sein alter Ex-BVB-Kollege Jadon Sancho. In der letzten Saison galten die beiden Ausnahmetalente als absolutes Traumduo in der Offensive.

Nach einem schwierigen Start, findet der 21-Jährige immer mehr in die Spur. Im Champions-League-Spiel gegen FC Villareal traf er das erste Mal für seinen neuen Verein. Am Sonntag setzte er noch einen drauf und sicherte mit einem Treffer in der 50. Minute einen Punkt gegen den Tabellenführer FC Chelsea.

Mit dem mehrfachen Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat Jadon Sancho allerdings schon große Konkurrenz in der Offensive. Ein Wiedersehen mit Haaland würde das sicherlich nicht vereinfachen. (cg)