Gelsenkirchen

Wegen diesem Gegenstand im Derby muss Schalke 10.000 Euro Strafe zahlen

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer wurde im Derby auf Schalke in der 76. Minute behandelt.
BVB-Kapitän Marcel Schmelzer wurde im Derby auf Schalke in der 76. Minute behandelt.
Foto: imago

Gelsenkirchen. Das Sportgericht des Deutsche Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den FC Schalke 04 am Mittwochmorgen zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro.

Das teilte der DFB auf seiner Internetseite mit.

Im Derby gegen Borussia Dortmund am 1. April 2017 wurden aus dem Schalke-Block in der 76. Minute mehrere Gegenstände in Richtung des Dortmunder Kapitäns Marcel Schmelzer geworfen - darunter befanden sich zehn Feuerzeuge und eine kleine Schnapsflasche aus Glas.

Schmelzer wurde beim Stand von 1:0 für den BVB neben dem Spielfeld behandelt. Deshalb spielten die Schalker zu diesem Zeitpunkt in Überzahl. Eine folgende Standardsituation nutzte Abwehrspieler Thilo Kehrer zum 1:1-Endstand.

(aer)

Weitere Sport Nachrichten:

Heidel über Tedesco-Verpflichtung: „Wenn es schiefgeht, wird der Aufschrei der Kritiker groß sein“

BVB-Star Dembélé trifft im „Battle of Britain“ zum Sieg gegen England

Vater von Schalkes Meyer verliert Genehmigung als Scout - obwohl er das Geld für seinen behinderten Sohn braucht

 

EURE FAVORITEN