Gelsenkirchen

Wegen diesem Gegenstand im Derby muss Schalke 10.000 Euro Strafe zahlen

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer wurde im Derby auf Schalke in der 76. Minute behandelt.
BVB-Kapitän Marcel Schmelzer wurde im Derby auf Schalke in der 76. Minute behandelt.
Foto: imago

Gelsenkirchen. Das Sportgericht des Deutsche Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den FC Schalke 04 am Mittwochmorgen zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro.

Im Derby gegen Borussia Dortmund am 1. April 2017 wurden aus dem Schalke-Block in der 76. Minute mehrere Gegenstände in Richtung des Dortmunder Kapitäns Marcel Schmelzer geworfen - darunter befanden sich zehn Feuerzeuge und eine kleine Schnapsflasche aus Glas.

Schmelzer wurde beim Stand von 1:0 für den BVB neben dem Spielfeld behandelt. Deshalb spielten die Schalker zu diesem Zeitpunkt in Überzahl. Eine folgende Standardsituation nutzte Abwehrspieler Thilo Kehrer zum 1:1-Endstand.

(aer)

Weitere Sport Nachrichten:

Heidel über Tedesco-Verpflichtung: „Wenn es schiefgeht, wird der Aufschrei der Kritiker groß sein“

BVB-Star Dembélé trifft im „Battle of Britain“ zum Sieg gegen England

Vater von Schalkes Meyer verliert Genehmigung als Scout - obwohl er das Geld für seinen behinderten Sohn braucht

EURE FAVORITEN