Dortmund

Dortmund - Schalke: BVB-Chaoten versuchen Schalke-Block zu stürmen – Angriff auf Vereinsheim der S04-Ultras „Hugos“

Die Polizei ging dazwischen.
Die Polizei ging dazwischen.
Foto: imago images / DeFodi

Dortmund. Hässliche Szenen nach dem Derby zwischen Dortmund - Schalke!

Frustrierte BVB-Chaoten versuchten wenige Minuten nach Abpfiff des denkwürdigen Derbys den Block der Schalker anzugreifen.

Dortmund - Schalke: BVB-Fans versuchen Schalke-Block zu stürmen

Auch die Schalker versuchten ihren Block zu verlassen. die Polizei musste mit einem Großaufgebot die Angreifer zurückdrängen.

Die Beamten setzten Pfefferspray und Knüppel ein.

+++ Borussia Dortmund - Schalke: Videobeweis-Wahnsinn! Diese Szene bringt die BVB-Fans zum Kochen – „Was zur Hölle?“ +++

Die Polizei twitterte nach Dortmund - Schalke: „Bei aller Emotionalität nach diesem Spiel - bitte bewahren Sie Ruhe! Kommen Sie sicher nach Hause und bleiben Sie fair! Danke!“

+++ Frank Rosin provoziert nach Derby BVB-Fans – nach einem gewaltigen Shitstorm macht er einen Rückzieher +++

Angriff auf Vereinsheim der „Hugos“

Während des Derbys kam es außerdem zu einem Angriff auf das Vereinsheim der Schalker Ultra-Gruppe „Hugos“. Ein Polizeisprecher bestätigte auf Nachfrage von DER WESTEN: „Es sind Fahrzeuge vorgefahren, Personen sind ausgestiegen und es wurden Scheiben eingeschlagen.“ Das Vereinsheim in der Nähe des Gelsenkirchener Hauptbahnhofs war zum Zeitpunkt des Angriffs während der zweiten Halbzeit nicht besucht.

+++ Derby-Kommentar: Borussia Dortmund muss die Derby-Tränen trocknen lassen - und dann... +++

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. „Es werden jetzt Zeugen befragt“, so ein Sprecher der Gelsenkirchener Polizei. Ein Video in den sozialen Netzwerken zeigte, wie eine Gruppe von etwa 35 Personen mit schwarz-gelben Sturmhauben das Vereinsheim der „Hugos“ stürmt. Unterstützt werden sie von rot-weiß gekleideten Chaoten, vermutlich der mit Dortmund befreundeten erlebnisorientierten Fans aus Köln und Essen. Die Einbrecher klauten auch ein Banner der „Hugos“.

Die weiteren Ermittlungen der Polizei ergaben, dass auch in eine Wohnung in dem Mehrfamilienhaus gegeben hatte. Ein Fahrzeug konnte im Rahmen der Fahndung der Polizei angehalten werden. In dem Fahrzeug befanden sich insgesamt vier Personen. Die Beamten nahmen sie vorläufig fest und stellten das Fahrzeug sicher.

Polizei richtet Ermittlungskommission ein

Am Montag teilte ein Sprecher der Polizei Gelsenkirchen mit, dass die Ermittlungskommission „Endstation“ eingerichtet wurde, die sich ausschließlich mit diesem Fall beschäftigt.

Teil der Ermittlungen sei auch die Auswertung des Video, das bereits seit Samstag in den Sozialen Medien kursiert. Die Nachbarn hatten der Polizei das Videomaterial unmittelbar nach dem Vorfall zur Verfügung gestellt.

Dortmund - Schalke: So lief das Derby

Dem BVB glückte ein phänomenaler Start. Nach Vorlage von Jadon Sancho erzielte Mario Götze die Führung per Kopf (14.). Doch dann nahm der Horror-Abend für die Borussia ihren Lauf. Daniel Caligiuri traf per Elfmeter für Schalke. Zuvor hatte Julian Weigl aus kurzer Distanz den Ball von Breel Embolo an die Hand bekommen. Salif Sané brachte S04 nach einer Ecke in Führung (28.).

+++ Borussia Dortmund: TV-Experten Matthäus und Reif rechnen schonungslos mit dem BVB ab – mit diesen deutlichen Worten +++

In Halbzeit zwei sah der BVB Rot - und das gleich doppelt. Erst ging Marco Reus von hinten Suat Serdar in die Beine (60.), fünf Minuten später flog auch Marius Wolf nach Brutalo-Foul vom Feld. In der Zwischenzeit hatte Daniel Caligiuri per Freistoß das 3:1 erzielt.

Der BVB kam durch Axel Witsel (84.) nochmal ran, doch Breel Embolo machte wenig später den Deckel drauf (86.).

 
 

EURE FAVORITEN