Dortmund

Dortmund - Bayern: Hummels bringt Kovac mit Geständnis vor laufender Kamera in Bedrängnis

Mats Hummels ließ sich in der zweiten Halbzeit des Spiels Dortmund gegen Bayern auswechseln.
Mats Hummels ließ sich in der zweiten Halbzeit des Spiels Dortmund gegen Bayern auswechseln.
Foto: imago

Dortmund. Es war ein gebrauchter Abend für Mats Hummels bei seinem Ex-Verein. Im Spitzenspiel Dortmund gegen Bayern setzte es für den Rekordmeister eine bittere Pleite.

Dabei hatten die Münchner das Spiel in der ersten Halbzeit dominiert, waren zwei Mal in Führung gegangen. Doch am Ende stand die Mannschaft von Trainer Nico Kovac mit leeren Händen da.

Dortmund - Bayern: Hummels war krank

Nach dem Spiel gab sich Mats Hummels selbstkritisch. „Ich lebe normalerweise davon, dass ich schnell denke, aber in zwei Situationen leiste ich mir Fehler, die nicht sein dürfen“, so der Bayern-Verteidiger.

+++ Dortmund - Bayern: Fans rasten aus, weil Sky mitten im Spiel DAS macht! „Habt ihr den Verstand verloren?“ +++

Dafür hat Hummels allerdings eine Erklärung parat. „Ich bin heute krank geworden“, sagte der Ex-BVB-Profi vor laufender Kamera und gestand: „Es war ganz, ganz schlimm.“

Kovac wusste von Hummels' Handicap

Auf die Frage von Sky-Reporter Patrick Wasserziehr, ob Nico Kovac von seiner Krankheit gewusste habe, sagte der Nationalspieler: „Ja klar.“ In der Halbzeit habe er seinen Trainer nochmals über seine Probleme in Kenntnis gesetzt.

+++ Dortmund - Bayern: Sky muss Interview mit Marco Reus unterbrechen – weil ER über den Platz läuft +++

„Es macht keinen Sinn, wenn alles verschwommen ist im Kopf“, klagte Hummels. Der Bayern-Trainer reagierte darauf erst in der 65. Minute und schickte Niklas Süle als Ersatz für Hummels aufs Feld.

Matthäus verständnislos: „Du musst elf Krieger auf dem Feld haben“

Lothar Matthäus konnte das nicht nachvollziehen: „Die Aussage, dass Kovac von der Schwächung wusste, hat mich gewundert“, so der Sky-Experte nach dem Spiel.

„Du musst elf Krieger haben, die komplett fit sind, um so ein Spiel auf diesem Niveau zu gewinnen“, sagte Matthäus zur Entscheidung des in der Kritik stehenden Bayern-Trainers einen angeschlagenen Spieler auflaufen zu lassen.

Nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung erlebte Süle die kalte Dusche live mit. Der BVB drehte den Spielstand innerhalb von sechs Minuten mit einem Doppelschlag. Hier kannst du den Spielverlauf Dortmund gegen Bayern im Live-Ticker nachlesen >>>

Oliver Kahn kritisiert Mats Hummels

Für seine Aussagen kassierte Hummels später Kritik von Ex-Bayern-Star Oliver :Kahn. Der zerpflückte Mats Hummels kurz nach dem Abpfiff im „Aktuellen Sportstudio“: „Was geht denn in den Spielern vor? Ich muss mich doch als Spieler hinterher, wenn ich ausgewechselt werde, hinstellen und sage, ich war krank oder sonstwas. Das interessiert doch einfach keinen.“

Und Weiter: „ Wir können ja auch nicht hergehen und sagen, ich war gestern krank, Entschuldigung, dass ich da nicht gut performt habe. Das geht einfach nicht. Aber da sieht man einfach, im Moment stimmt es bei dem ein oder anderen einfach nicht im Kopf.“

 
 

EURE FAVORITEN