Chance für Leitner beim BVB

Moritz Leitner kehrte nach einem halben Jahr beim FC Augsburg im Sommer nach Dortmund zurück. Foto: Bongarts/Getty.
Moritz Leitner kehrte nach einem halben Jahr beim FC Augsburg im Sommer nach Dortmund zurück. Foto: Bongarts/Getty.
Mit einer angespannten Personallage im Mittelfeld reist Borussia Dortmund zum Spiel bei Hannover 96. Bender, Kehl und Götze müssen beim BVB ersetzt werden. Neuzugang Moritz Leitner ist eine ernsthafte Option für die Startelf.

Dortmund. Der deutsche Meister Borussia Dortmund ist am sechsten Spieltag der Fußball-Bundesliga am Sonntag bei Hannover 96 (15.30 Uhr/Sky und im Live-Ticker von DerWesten) gefordert. Nach der überraschenden Heimpleite gegen Aufsteiger Hertha BSC Berlin will der BVB den Kontakt zur Tabellenspitze nicht abreißen lassen. Dabei plagen Trainer Jürgen Klopp vor allem Personalsorgen im Mittelfeld. Kapitän Sebastian Kehl und Shooting-Star Mario Götze fehlen gesperrt, Sven Bender fällt mit einem Faserriss aus.


„Mir wäre lieber gewesen, wenn diese Problematik nicht aufgetreten wäre. Ich werde aber eine Mannschaft aufs Feld schicken, die dazu in der Lage ist, unseren Plan umzusetzen“, sagte Klopp. Ilkay Gündogan, der beim 1:1 in der Champions League gegen den FC Arsenal nur auf der Bank saß, wird wohl in die Startelf zurückkehren. Aber auch der erste Bundesligaeinsatz von Nachwuchsspieler Moritz Leitner ist in den Gedankenspielen Klopps eine Option: „Moritz ist ganz nah dran.“


Hannovers Trainer Mirko Slomka muss weiter auf Mohammed Abdellaoue verzichten, der weiter mit einer Muskelverhärtung zu kämpfen hat. „Wir haben nur eines der letzten zehn Pflichtspiele verloren, also haben wir keine Grund uns zu verstecken. Auch nicht vor dem deutschen Meister“, sagte Slomka. (sid)

 
 

EURE FAVORITEN