BVB verliert mit Piszczek und Friedrich gegen Paderborn

Lukasz Piszczek war nach seiner Verletzung erstmals wieder für den BVB am Ball.
Lukasz Piszczek war nach seiner Verletzung erstmals wieder für den BVB am Ball.
Foto: imago
Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat am Dienstagnachmittag ein Testspiel gegen den SC Paderborn mit 1:2 (1:1) verloren. Nach langer Verletzungspause wirkte Lukasz Piszczek beschwerdefrei mit. Auch Manuel Friedrich, den die Borussen als möglichen Ersatz für den verletzten Neven Subotic unter die Lupe nehmen, kam zum Einsatz.

Dortmund. Die Begegnung gegen die Ostwestfalen war vereinbart worden, um den in Dortmund verbliebenen Profis die Gelegenheit zu geben, im Rhythmus zu bleiben. Außerdem nutzte Jürgen Klopp die Partie, um Manuel Friedrich, der möglicherweise bis zum Saisonende als Ersatz für Neven Subotic verpflichtet wird, noch einmal intensiv zu beobachten.

Nach einer guten Viertelstunde war es der ehemalige Mainzer, der das Dortmunder 1:0 durch Julian Schieber vorbereitete (16.). Nur neun Minuten später glich der Ex-Dortmunder Uwe Hünemeier per Kopf aus (25.). Den letztlich entscheidenden Treffer für den SCP markierte Fabian Scheffer (58.).

[kein Linktext vorhanden]Lukasz Piszczek, der sich nach seiner Hüft-Operation noch im Aufbautraining befindet, inzwischen aber wieder teilweise mit der Mannschaft gemeinsam trainiert, konnte beschwerdefrei mitspielen.

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p>He is back <a href="https://twitter.com/search?q=%23machine&amp;src=hash">#machine</a> <a href="http://t.co/rXiU2PLt40">pic.twitter.com/rXiU2PLt40</a></p>&mdash; Nuri Şahin (@nurisahin05) <a href="https://twitter.com/nurisahin05/statuses/402856630351835136">19. November 2013</a></blockquote>

<script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>