Dortmund

BVB: Trotz Testspiel-Sieg – DAS macht Sebastian Kehl sauer

Sebastian Kehl war nicht glücklich mit dem 4:0-Sieg gegen Preußen Münster.
Sebastian Kehl war nicht glücklich mit dem 4:0-Sieg gegen Preußen Münster.
Foto: imago images / eu-images

Dortmund. Einen Tag nach dem 0:2-Erfolg und dem Weiterkommen im Pokal gegen Uerdingen absolvierte Borussia Dortmund gleich die nächste Partie. Im letzten Testspiel vor der Saison gewann eine zweite Auswahl des BVB mit 4:0 bei Drittligist Preußen Münster.

Doch nach der Partie war Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung, trotzdem angefressen. Der 39-Jährige kritisierte den Auftritt einiger BVB-Akteure: „Mir haben ein paar Dinge nicht gefallen. Heute war es wichtig, dass sich der ein oder andere zeigt. Da hätte mehr kommen können."

BVB-Reserve drängt sich nicht auf

Beim Spiel gegen Münster waren neben einigen im DFB-Pokal geschonten Stammkräften hauptsächlich Spieler aus der zweiten Reihe zum Einsatz gekommen. Kehl bemängelte: „In der ersten Halbzeit war wenig Tempo im Spiel, viele Querpässe waren dabei, wenig Bewegung, wenig Tiefe.“

Trotz der Tore von Leonardo Balerdi, Dan-Axel Zagadou und Mario Götze überzeugte der BVB nicht gerade mit Power-Fußball, erfüllte lediglich seine Pflicht. „All das, was wir von unserem Spiel erwarten. Um sich aufzudrängen, um einen Eindruck zu hinterlassen, muss mehr kommen“, so Kehl.

----------

Mehr Sport-Themen:

FC Bayern München: Fix! So läuft der Perisic-Deal ab

DFB-Pokal: Wann ist die Auslosung? Hier alle Infos zur zweiten Runde

FC Schalke 04: Fans lachen über das neue Schalke-Trikot

----------

Immerhin über eine Tatsache dürfte sich auch Kehl gefreut haben: Neuzugang Julian Brandt, der zuletzt mit Adduktorenproblemen zu kämpfen hatte, absolvierte 45 Spielminuten. Dieser zeigte sich zufrieden: „Die Halbzeit war für mich sehr wichtig. Es hätten sicherlich noch ein, zwei Dinge besser passen können. Aber ich bin gesund aus dem Spiel herausgekommen.“

Es wird erwartet, dass Julian Brandt zum BVB-Bundesliga-Start am kommenden Samstag, 17.08.2019, gegen den FC Augsburg zur Verfügung steht. Die Partie wird um 15.30 Uhr angepfiffen. (the)

 
 

EURE FAVORITEN