Dortmund

BVB-Star Andrey Yarmolenko bei Borussia Dortmund erleichtert: Zum Glück haben die Kollegen sich bisher zurückgehalten

Dortmund. Bisher lief es für Andrey Yarmolenko beim BVB überragend.

Der Neuzugang überzeugte in seinen ersten Einsätzen mit Toren, Vorlagen und starker Laufleistung. Und zu seinem eigenen Glück entging der Ukrainer (bisher) dem Aufnahmeritual neuer BVB-Profis.

„Das fragen mich alle Leute und ich antworte, dass, Gott sei Dank, bisher nichts dergleichen da war“, sagte Yarmolenko dem „kicker“ und führte fort: „Der Plan ist voll und zu all diesem gab es keine Zeit, weil wir alle drei Tage ein Spiel haben. Aber wenn es irgendeine Tradition gibt - die Teamkollegen werden schon sagen, was zu tun ist.“

Im Sommer mussten die Neuzugänge um Dan-Axel Zagadou und Ömer Toprak im Trainingslager singen. Yarmolenko stieß allerdings erst später zum Team und entging dieser Showeinlage.

Yarmolenko: „Womöglich gibt es für Neulinge die Überraschung, auf deutsch zu singen? Ich denke, ich werde dieses Thema lieber nicht vertiefen. Denn auch dort sind die Jungs dem Humor nicht abgeneigt und wenn sie dieses Interview lesen, dann machen die das extra für mich, selbst wenn es überhaupt keine Tradition in der Richtung gibt.“

--------------------

Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Das ist der Stand bei den Verletzten des BVB

Borussia Dortmund: BVB-Juwel Youssoufa Moukoko trifft bei DFB-Sieg gegen Belgien

Borussia Dortmund deutscher Meister? Diese irre Pleiten-Statistik des FC Bayern spricht für den BVB

--------------------

Stattdessen wird der Angreifer seinen Kollegen ein Dinner spendieren: „Sofort nach meiner Ankunft dort bin ich auf die Jungs zugegangen und habe sie auf ein Abendessen eingeladen. Sie waren einverstanden und haben zugesagt, sobald wir etwas freie Zeit haben werden. Zurzeit haben wir ein solches Tempo bis zum Winter. Sobald sie mir Bescheid geben, dass sie Zeit haben lade ich alle mit Vergnügen zum Abendessen ein.“

(dhe)

Outbrain