Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz rastet aus! Drohte er seinem Gegenspieler hier Prügel an?

Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz rastete am Ende des Spiels seines KFC Uerdingen gegen Karlsruhe völlig aus.
Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz rastete am Ende des Spiels seines KFC Uerdingen gegen Karlsruhe völlig aus.
Foto: imago images / Jörg Schüler

Krefeld. Wirbel um Kevin Großkreutz! Beim früheren BVB-Profi brannten am Freitagabend im Spiel des KFC Uerdingen gegen den Karlsruher SC (1:3) mal wieder die Sicherungen durch.

Kurz vor Spielende kassierte Kevin Großkreutz von KSC-Spieler Marvin Wanitzek einen Beinschuss. Das fand der Weltmeister offenbar alles andere als lustig, so dass er seinen Gegenspieler zu Boden rammte und laut anschrie.

Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz dreht mal wieder durch

Anschließend gingen mehrere Karlsruher auf Großkreutz los. Nach der Rudelbildung sahen Großkreutz und KSC-Verteidiger David Pisot jeweils Gelb.

Doch auch nach der Verwarnung war Großkreutz weiterhin auf 180. Wild gestikulierte er Richtung Pisot. Manch einer interpretierte die Geste als Androhung von Prügel nach dem Spiel.

Die Prügelei von Stuttgart

Nach Abpfiff beruhigten die Gemüter sich wieder. Die vermeintlich angedrohte Tracht Prügel blieb aus. Mit Prügeleien hat Großkreutz in jüngerer Vergangenheit schließlich keine guten Erfahrungen gemacht.

+++ Borussia Dortmund: Axel Witsel redet nach dem Sieg gegen Stuttgart nur über ein Thema: „Sowas habe ich noch nie erlebt“ +++

In seiner Zeit beim VfB Stuttgart war er im Februar 2017 mit einer Gruppe A-Jugendlicher in der Stuttgarter Altstadt in eine Schlägerei geraten und wurde dort von einem 18-Jährigen und einem 17-Jährigen böse zusammengeschlagen worden. Daraufhin hatte der VfB sich von Großkreutz getrennt.

Großkreutz: „Emotionen gehören dazu“

Vor dem Spiel von Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart am Samstagnachmittag wurde Großkreutz bei Sky auf die Szene vom Vorabend angesprochen. „Emotionen gehören zum Fußball dazu“, sagte er.

Und weiter: „Schubsereien und Beleidigungen gehören dann auch mal dazu. Nach 90 Minuten ist das dann vergessen.“

Spielt die sportliche Krise da auch eine Rolle? „Wir haben im Jahr 2019 noch keinen Sieg, da ist die Stimmung natürlich nicht gut.“

Kevin Großkreutz - seine Stationen:

  • 2006 - 2009: Rot Weiss Ahlen
  • 2009 - 2015: Borussia Dortmund
  • 2015 - 2016: Galatasaray Istanbul
  • 2016 - 2017: VfB Stuttgart
  • 2017 - 2018: SV Darmstadt 98
  • seit 2018: KFC Uerdingen
 
 

EURE FAVORITEN