BVB-Kapitän Hummels beklagt erneut schwache Chancenverwertung

"Wir sind besser, der Gegner macht die Tore - das ist wirklich etwas, was sich sehr nach der ganzen Saison angefühlt hat": Mats Hummels
"Wir sind besser, der Gegner macht die Tore - das ist wirklich etwas, was sich sehr nach der ganzen Saison angefühlt hat": Mats Hummels
Foto: Getty Images
Ordentlich begonnen und doch 1:3 verloren - dementsprechend enttäuscht war Mats Hummels nach der BVB-Niederlage. Der Kapitän beklagte altbekannte Schwächen.

Berlin.. Mats Hummels, 1:3 hieß es am Ende gegen Wolfsburg. Warum hat Borussia Dortmund dieses Pokalfinale verloren?

Mats Hummels: Es war ein enges Spiel, in dem einfach die effektivere Mannschaft gewonnen hat. 2012 standen wir hier und haben Bayern 5:2 geschlagen in einem Spiel, was auch nicht so deutlich ausgehen muss. Heute haben wir 1:3 verloren, in einem Spiel, das man nicht verlieren muss. Ohne, dass wir die bessere Mannschaft waren, diesen Satz würde ich nicht über die Lippen gehen lassen - das machen andere. Wir haben es verpasst, das 2:0 nachzulegen, kassieren dann ein sehr unnötiges Gegentor. Und dann war ein Spiel, das wir komplett im Griff haben, mit einer Aktion wieder komplett offen. Wolfsburg hat direkt wieder an sich geglaubt, wir hatten ein paar Momente, in denen vielleicht auch Nervosität und Ängstlichkeit da zu sein schien. Dann haben sie uns mit gnadenloser Effektivität ab der 20. Minute bestraft.

War der Knackpunkt das verpasste 2:0 bei Marco Reus' Großchance in der 18. Minute?

Hummels: Der Knackpunkt war das 1:1. Bis dahin waren wir giftig, haben es defensiv sehr gut gemacht. Und mit dem Ausgleich wurde alles einen Ticken schlechter bei uns. Nichtsdestotrotz hatten wir da noch Gelegenheiten, haben sie nicht genutzt. Wolfsburg hat sie eiskalt verwertet und deswegen auch verdient gewonnen. Chancenverwertung ist natürlich auch eine Qualität, die man mitbringen kann.

Es war auch das letzte Spiel für Sebastian Kehl und Jürgen Klopp. Haben sie schon wirklich realisiert, dass diese Vereinsinstitutionen künftig fehlen?

Hummels: Das wird erst so richtig kommen, wenn man Ende Juni in der Kabine sitzt und die beiden sind nicht da. Sie gehören einfach dazu. In der ganzen Zeit, in der ich hier war, war Kehli da. Und der Trainer immerhin sieben von siebeneinhalb Jahren, das ist schon eine lange Zeit. Jetzt wird es einen kleinen Umbruch geben.

Es gab auf dem Spielfeld einige Unstimmigkeiten zwischen Spielern und Schiedsrichter - unter anderem, weil der BVB keinen Elfmeter bekommen hat.

Hummels: Ich weiß jetzt nicht, ob da ein eindeutiger Elfer dabei war. Ich finde, in diesen kleinen Szenen haben wir das Glück eher auf unserer Seite gehabt, aber ich möchte jetzt nicht spekulieren, ob es irgendwo einen Elfmeter hätte geben müssen, denn ich habe keinen hundertprozentigen gesehen.

War dieses Spiel heute ein Spiegelbild der gesamten Saison?

Hummels: Wir hatten tatsächlich viele Spiele, die ähnlich liefen, sind besser, der Gegner macht die Tore - das ist wirklich etwas, was sich sehr nach der ganzen Saison angefühlt hat.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen