BVB-Innenverteidiger Subotic erfolgreich am Knie operiert

Da war es passiert: Beim Gastspiel des BVB beim VfL Wolfsburg zog sich Neven Subotic in einem Luftduell einen Kreuzbandriss zu.
Da war es passiert: Beim Gastspiel des BVB beim VfL Wolfsburg zog sich Neven Subotic in einem Luftduell einen Kreuzbandriss zu.
Foto: Getty
Am Samstag hat sich BVB-Innenverteidiger Neven Subotic schwer am Knie verletzt, jetzt wurde er erfolgreich an Innenband und Kapsel operiert. Ob auch das hintere Kreuzband operiert werden muss, entscheidet sich erst in zwei Monaten. Borussia Dortmund testet bereits einen Vertreter.

Dortmund. Fußball-Profi Neven Subotic ist nach seinem Kreuzbandriss am Knie operiert worden. Wie der Bundesligist Borussia Dortmund am Mittwoch mitteilte, wurde der Eingriff von Michael Strobel in der Klinik am Isar-Park in Plattling vorgenommen. Dabei wurde das Innenband und die komplette hintere Kapsel anatomisch rekonstruiert. In zwei Monaten kann entschieden werden, ob das fast komplett gerissene hintere Kreuzband ebenfalls operiert werden muss.

Der Innenverteidiger hatte sich die Verletzung beim 1:2 des Tabellen-Zweiten am vorigen Samstag in Wolfsburg zugezogen. Für den Serben ist die Saison damit vorzeitig beendet. Um die Lücke zu schließen, testet die Borussia derzeit den ehemaligen deutschen Nationalspieler Manuel Friedrich. Über eine Verpflichtung des zurzeit vertragslosen 34-Jährigen soll in den nächsten Tagen entschieden werden. (dpa)