BVB-Matchwinner Marco Reus fordert im Titelrennen DIESE Eigenschaft von seinen Teamkollegen

Der BVB hatte nach dem Last-Minute-Sieg allen Grund zum Jubeln.
Der BVB hatte nach dem Last-Minute-Sieg allen Grund zum Jubeln.
Foto: firo

Berlin. Was für ein Krimi in Berlin!

Borussia Dortmund hat sich dank Last-Minute-Reus-Tores zumindest für eine Nacht die Tabellenführung geholt. Der BVB jubelte am Ende trotz zweimaligem Rückstand in einem irren Topspiel.

Borussia Dortmund: Die Stimmen zum Sieg gegen Hertha BSC

Marco Reus (Matchwinner und BVB-Kapitän): „Wir haben heute einige Chancen nicht gut ausgespielt, aber an uns geglaubt. Am Ende war der Sieg verdient und ich freue mich, so spät den Siegtreffer geschossen zu haben. Wir müssen in den nächsten Wochen weiter diese Mentalität zeigen.“

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): „Das Spiel war verrückt - vor allem der zweiten Halbzeit. Es war für alle spannend. In der Pause haben wir Dinge korrigiert und es dann besser gemacht. Vor allem in der zweiten Halbzeit war es für die Zuschauer sehr schön. Beide Mannschaften hatten Torchancen, wir vielleicht ein paar mehr und deshalb haben wir am Ende verdient gewonnen. “

Thomas Delaney (Borussia Dortmund) am Sky-Mikro: „Es war ein schweres Spiel. Hertha hat die meisten Punkte gegen Topmannschaften gemacht. Mein Bein ist kaputt, meine Stimme ist kaputt. Als Mannschaft hatten wir ganz, ganz viel Arbeit. Ich kann nicht genug sagen, wie wichtig der Sieg ist, für uns gibt er Ruhe.“

------------------------------------

Mehr BVB-Themen:

-------------------------------------

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): „Es ist schmerzhaft, dass wir ohne Punkte dastehen. In der ersten Hälfte haben wir verdient geführt, weil wir gut nach vorne verteidigt haben. Für die zweite Hälfte hatten wir uns viel vorgenommen, hatten dann aber zwei Minuten Chaos und das 2:2 kassiert. Trotzdem haben wir uns dann geschüttelt und waren nah am 3:2. Schade, dass wir den Elfmeter nicht bekommen. Die Jungs haben alles gegeben, aber am Ende haben wir es nicht mehr geschafft, Dortmund zu verteidigen. Deshalb war der Sieg verdient.“

+++ Hertha BSC gegen Borussia Dortmund: Elfmeter-Ärger bringt Favre in Rage – „Ein Schande, wer hat das erfunden?“ +++

Niklas Stark (Hertha BSC): „Die Mannschaft hat ein super Spiel gemacht. Spielerisch waren von unserer Seite gute Aktionen dabei, aber natürlich haben wir in erster Linie auch sehr gut verteidigt. Jeder war dabei und ist an seine Grenzen gegangen. Deswegen ist es sehr enttäuschend, dass wir nicht einmal einen Punkt mitgenommen haben. Das ist sehr, sehr schade. Ich hatte mitbekommen, dass der Bundestrainer im Stadion war. Das war aber nichts, worauf ich mich besonders konzentriert habe. Natürlich hat mir die Einladung zur Nationalmannschaft viel Selbstvertrauen gegeben.“

Ondrej Duda (Hertha BCSC): „Dortmund hat viel Qualität und spielt um die Meisterschaft mit. Es ist aber immer bitter, wenn man so kurz vor dem Schlusspfiff noch ein entscheidendes Tor kassiert. Ich kann ehrlich gesagt nicht genau beurteilen, ob wir im zweiten Durchgang einen Elfmeter hätten bekommen müssen. Dazu müsste ich mir die Szene nochmal im Video anschauen. Er trifft mich schon, ob es für einen Pfiff reicht, muss der Referee entscheiden.“

 
 

EURE FAVORITEN