Dortmund

BVB-Fans lachen sich ins Fäustchen: Dieser heiß umworbene Spieler sagt den Bayern ab!

Ein von den Bayern heiß begehrter Spieler soll dem deutschen Rekordmeister eine Absage erteilt haben.
Ein von den Bayern heiß begehrter Spieler soll dem deutschen Rekordmeister eine Absage erteilt haben.
Foto: imago images / Jan Huebner

Dortmund. Der FC Bayern München, Konkurrent von Borussia Dortmund, macht kein Geheimnis daraus, auf dem Transfermarkt in diesem Sommer richtig zuschlagen zu wollen.

Die beiden französischen Weltmeister Benjamin Pavard und Lucas Hernández haben die Münchner bereits verpflichtet. Und auch an Manchester Citys Leroy Sané und Chelseas Top-Talent Callum Hudson-Odoi haben die Bayern bereits öffentlich ihr Interesse bekundet.

Bayerns Wunschspieler sagt Münchnern wohl ab

Doch der Wechselpoker um den 18-jährigen Engländer scheint jetzt vorbei und zum Nachteil der Bayern geendet zu haben. Wie der „London Evening Standard“ berichtet, soll der junge Engländer seinen Vertrag beim FC Chelsea nun doch verlängern.

Die Personalie Callum Hudson-Odoi zeichnet sich durch ein langes Hin und Her aus. In der Winterpause soll der Stürmer die Londoner um Freigabe gebeten haben, um an die Säbener Straße zu wechseln, die Bayern boten angeblich 35 Millionen Euro. Doch Chelsea blockte alle Versuche ab.

+++ Zverev - Djokovic LIVE: Hier alle Higlights vom French-Open-Kracher +++

Dann wurde auch Borussia Dortmund Interesse nachgesagt. Alle Infos dazu hier>>>

----------------------------------------------------

Mehr News aus der Welt des Fußballs:

Borussia Dortmund im Marktwert-Update: Ein BVB-Star bricht alle Rekorde

Wirbel um Ex-BVB-Skandalnudel Aubameyang! Er wird ja wohl nicht schon wieder...

Borussia Dortmund: Dieser Transfer-Bericht bereitet vielen BVB-Fans große Sorgen

----------------------------------------------------

Callum Hudson-Odoi bleibt wohl in der Premier League

Dem Bericht zufolge kommt ein Wechsel in die Bundesliga nun aber doch nicht zustande – weder zu den Bayern noch zu Borussia Dortmund. Denn der FC Chelsea soll sich mächtig ins Zeug gelegt haben, um den Nationalspieler zu halten und ihm einen Fünfjahresvertrag angeboten haben, bei dem er jährlich 5,2 Millionen Pfund (umgerechnet rund 5,9 Millionen Euro) erhält.

Zwar sei noch nichts unterschrieben, dem „Evening Standard“ zufolge seien aber beide Parteien mit den Verhandlungen glücklich und nennt es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Vertragsverlängerung offiziell bekannt gegeben werde. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN