BVB expandiert - Büro in Singapur soll weitere Fans locken

Der BVB will mehr und mehr Fußball-Fans für sich begeistern - jetzt auch verstärkt in Asien.
Der BVB will mehr und mehr Fußball-Fans für sich begeistern - jetzt auch verstärkt in Asien.
Foto: imago
Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund dehnt sich nach Asien aus. Wie der Revierklub mitteilte, wird zum Start der neuen Saison Champions-League-Saison ein Büro in Singapur eröffnet. Ein großes Ziel: Die Menschen der Region für den Klub zu begeistern. Der Markt in Asien ist attraktiv.

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund expandiert. Der achtmalige deutsche Meister wird ein Büro in Singapur eröffnen. "Wir spüren ein stark steigendes Interesse am BVB aus Asien. Gerade in Südostasien liegt für uns ein Großteil der relevanten Auslandsmärkte", sagte Carsten Cramer, Direktor Vertrieb und Marketing beim BVB. Damit beschreitet die Borussia einen ähnlichen Weg wie Doublegewinner Bayern München, der in diesem Jahr eine US-Repräsentanz in New York City eröffnet hat. Ein weiterer Schachzug im Kampf um die Vormacht?

Singapur gilt als eines der bedeutendsten Wirtschaftszentren Asiens

Wie Borussia Dortmund in einer Presseerklärung weiter mitteilte, soll das Büro zum Start der neuen Saison in der Champions League (16./17. September) eröffnet sein. Ziel der neuen Vertretung ist, die Menschen der Region für den Club zu begeistern, direkten Kontakt zu lokalen Medien zu pflegen und Unternehmenspartnerschaften auszubauen.

Der Insel- und Stadtstaat mit seinen mehr als fünf Millionen Einwohnern gilt als eines der bedeutendsten Wirtschaftszentren Asiens. Der BVB ist bereits über seinen Hauptsponsor (Evonik) und den Ausrüster (Puma) in Singapur vernetzt. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN