Ex-BVB-Flügelflitzer Hakimi bei Inter blass – die Begründung seines Trainers provoziert die Fans bis aufs Blut

Ex-BVB-Star Achraf Hakimi steckt in einer Formkrise.
Ex-BVB-Star Achraf Hakimi steckt in einer Formkrise.
Foto: imago images/Sportimage

Einst ging der Stern von Achraf Hakimi beim BVB auf. Doch seit seinem Wechsel im Sommer stockt der Motor des Marokkaners.

Hakimis Trainer Antonio Conte hat eine Erklärung für die Schwächephase des ehemaligen BVB-Spielers – und macht sich in der Bundesliga damit keine Freunde.

BVB: Conte zweifelt an den Anforderungen der Bundesliga

Wo Hakimi bei dem BVB in der vergangenen Saison unangefochtener Stammspieler war, macht er bei seinem neuen Verein aktuell eine kleine Durststrecke durch. Zwar startete Hakimi auch bei Inter Mailand gewohnt offensivstark, jedoch verpuffte der Effekt schnell.

--------------

Achraf Hakimi bei Inter Mailand:

  • Serie A: 9 Spiele/1 Tor/3 Vorlagen
  • Champions League: 3 Spiele/0 Tore/0 Vorlagen

-------------

Zuletzt war er für Conte nur noch ein besserer Einwechselspieler. Auf die schwachen Leistungen seines Schützlings reagiert der Italiener nun. Ganz nebenbei feuert er auch noch ordentlich gegen das deutsche Fußballoberhaus.

„In Italien gibt es höhere Belastungen, Erwartungen und Anforderungen als in Deutschland“, erklärt Conte vor dem Champions-League Duell Inters gegen Borussia Mönchengladbach. Demnach sehe er Hakimis Probleme vor allem der Umstellung von Bundesliga auf Serie A geschuldet.

+++ BVB: Manuel Akanji lüftet ein Geheimnis, das sich jeder Fan gefragt hat +++

Unterschiede in der Spielweise, die in Italien oft als ruppiger gilt, sind kein Geheimnis. Dennoch spricht Conte der Bundesliga mit dieser Aussage fast schon sämtliche Qualitäten ab – obwohl der amtierende Königsklassensieger aus Deutschland kommt.

Fan-Meinungen gehen auseinander

Ebenso mutig angesichts der Tatsache, dass die „Nerazzurri“ in ihrer Gruppe mit zwei Punkten letzter sind und der deutsche Gegner die Tabelle aktuell anführt. Die Meinungen der Fans über die Aussagen Contes gehen dennoch auseinander.

--------------

Weitere BVB-News:

---------------

Während in den sozialen Netzwerken viele ironische Reaktionen zu lesen sind, pflichten einige Fans dem Inter-Trainer auch bei. Einige der Reaktionen haben wir für dich zusammengestellt:

  • „Das Niveau ist ziemlich auf einer Höhe. Juve ist ähnlich stark wie Bayern und Inter und AC wie Dortmund.“
  • „Jetzt gebt dem guten Hakimi doch ein bisschen Zeit, der muss sich erst an das Niveau von Inter gewöhnen, schließlich kommt er von einem europäischen Top-Club!“
  • „Hat er Recht. Die Erwartungen sind deutlich höher und die Belastung auch, allein schon weil es in Italien mehr Mannschaften in Liga 1 gibt als in der Bundesliga.“
  • „Naja. Im Endeffekt hat er natürlich Recht. Die Erwartungen sind in Italien seit jeher höher. Nur sind sie auch seit jeher nicht gerechtfertigt weil sie halt einfach nicht liefern.“

(mh)