Essen

BVB muss montags spielen, Schalke im Glück - DFL terminiert Spieltage 22 bis 28

Borussia Dortmund steht ein Montagsspiel bevor.
Borussia Dortmund steht ein Montagsspiel bevor.
Foto: imago/Kirchner-Media

Essen. Die Deutsche Fußball-Liga hat die Spieltage 22 bis 28 für die 1. und 2. Bundesliga terminiert.

Fans von Borussia Dortmund werden sich vermutlich ärgern. Der BVB muss am 22. Spieltag an einem Montagabend beim 1. FC Nürnberg ran.

+++ Borussia Dortmund - Gladbach im Live-Ticker: Hier alle Infos zum Spiel! +++

Nur zweimal darf Borussia Dortmund an diesen sieben Spieltagen zur beliebten Anstoßzeit am Samstag um 15.30 Uhr spielen.

BVB montags - Schalke meist samstags

Das große Topspiel des BVB beim FC Bayern findet am Samstag (6. April) um 18.30 Uhr statt.

Die Fans des FC Schalke 04 dürfen sich hingegen freuen. Gleich fünf Mal spielt Schalke in diesem Zeitraum samstags um 15.30 Uhr.

+++ Dortmund - Gladbach: Fußballfans lachen über diese kuriose Szene – was war da los? +++

22. Spieltag

  • Samstag, 16.02.2019, 15.30 Uhr
    Schalke - Freiburg
  • Montag, 18.02.2019, 20.30 Uhr
    Nürnberg - Dortmund

+++ Schalke - Bayer Leverkusen im Livestream: So einfach geht's +++

23. Spieltag

  • Samstag, 23.02.2019, 15.30 Uhr
    Mainz - Schalke
  • Sonntag, 24.02.2019, 18 Uhr
    Dortmund - Leverkusen

24. Spieltag

  • Freitag, 01.03.2019, 20.30 Uhr
    Augsburg - Dortmund
  • Samstag, 02.03.2019, 15.30 Uhr
    Schalke - Düsseldorf

25. Spieltag

  • Freitag, 08.03.2019, 20.30 Uhr
    Bremen - Schalke
  • Samstag, 09.03.2019, 15.30 Uhr
    Dortmund - Stuttgart

26. Spieltag

  • Samstag, 16.03.2019, 15.30 Uhr
    Schalke - Leipzig
  • Samstag, 16.03.2019, 18.30 Uhr
    Berlin - Dortmund

27. Spieltag

  • Samstag, 30.03.2019, 15.30 Uhr
    Dortmund - Wolfsburg
  • Sonntag, 31.03.2019, 15.30 Uhr
    Hannover - Schalke

28. Spieltag

  • Samstag, 06.04.2019, 15.30 Uhr
    Schalke - Frankfurt
  • Samstag, 06.04.2019, 18.30 Uhr
    Bayern - Dortmund

Borussia Dortmund muss montags ran - wie reagieren die Fans?

Wie werden die BVB-Fans wohl auf das Montagabendspiel in Nürnberg reagieren? In der Vorsaison hatten Großteile der aktiven Fanszene das Montagabendspiel gegen den FC Augsburg boykottiert.

Ein Protest einzig gegen Montagsspiele wäre nun nur noch bedingt sinnvoll. Schließlich gab die DFL bekannt, künftig auf jene Montagsspiele zu verzichten. Gleichzeitig kündigten die aktiven Fanszenen in Deutschland an, dass sie weiter gegen die Entwicklungen im modernen Fußball protestieren werden. Womöglich nutzen die BVB-Fans auch das Spiel gegen Nürnberg als Plattform für einen solchen Protest.

 
 

EURE FAVORITEN