Dortmund

BVB-Sportdirektor Michael Zorc verrät: So geht es für Christian Pulisic und Jacob Bruun Larsen in Dortmund weiter

Christian Pulisic und Jacob Bruun Larsen: Der eine könnte den BVB bald verlassen, der andere könnte noch lange bleiben.
Christian Pulisic und Jacob Bruun Larsen: Der eine könnte den BVB bald verlassen, der andere könnte noch lange bleiben.
Foto: imago/DeFodi

Dortmund. Wie geht es beim BVB weiter für Christian Pulisic und Jacob Bruun Larsen? Während der US-Youngster von Borussia Dortmund wohl vor einem Wechsel in die Premier League steht, könnte der BVB den Vertrag mit dem Dänen vorzeitig verlängern.

Zuletzt waren Berichte kursiert, wonach der FC Chelsea Christian Pulisic mit aller Macht noch in diesem Winter verpflichten wolle. Michael Zorc stellte im Gespräch mit „Sport Bild“ nun klar: „Wir werden im Winter keinen wichtigen Spieler abgeben, der für das Erreichen unserer sportlichen Ziele unverzichtbar ist. Das ist eine Selbstverständlichkeit.“

Borussia Dortmund: Chelsea macht bei Pulisic ernst

Knapp 80 Millionen Euro Ablöse soll Chelsea dem BVB für Christian Pulisic geboten haben. Dass die Londoner den Angreifer unbedingt im Januar verpflichten wollen, hat einen besonderen Grund. Aufgrund vermeintlicher Verstöße gegen Transferregularien der FIFA droht den „Blues“ eine Transfersperre. Bei den Vorwürfen geht es um Verpflichtungen minderjähriger Spieler aus dem Ausland. Wegen ähnlicher Vergehen waren der FC Chelsea und auch der FC Barcelona vor Jahren bereits mit Transfersperren belegt worden. Einer solchen Transfersperre will der FC Chelsea nun zuvorkommen, berichtete der „kicker“.

Zorc hatte bereits damals gesagt: „Wir denken nicht daran, ihn im Winter abzugeben. Wir planen definitiv mit ihm bis zum Sommer.“

+++ Ganz Schalke spricht über diese unglaubliche Fahnenklau-Story: „Dat is Schalke, ich liebe es!“ +++

Jacob Bruun Larsen beim BVB vor Verlängerung?

Bei Jacob Bruun Larsen soll Borussia Dortmund jedoch an einer vorzeitigen Verlängerung des bis 2021 gültigen Vertrages interessiert sein. BVB-Sportdirektor Zorc: „Jacob nimmt eine hervorragende Entwicklung beim BVB. Wenn er so weitermacht, wird er demnächst sicher auch für die dänische Nationalmannschaft spielen. Alles andere würde mich überraschen.“

+++ Borussia Dortmund verbietet Choreos – das steckt dahinter +++

Was passiert mit Shinji Kagawa und Sebastian Rode?

Anders sieht es bei Shinji Kagawa (29/Vertrag bis 2020) und Sebastian Rode (28/Vertrag bis 2020) aus. In den Planungen von Trainer Lucien Favre spielten die beiden in dieser Saison bisher keine große Rolle. Ein Abgang im Januar ist mehr als möglich.

+++ Neuer Ärger um Ousmane Dembélé: Ex-BVB-Star fehlt erneut beim Training - doch diesmal greift Barca durch +++

Jadon Sancho im Visier des FC Barcelona?

Zudem kursierten zuletzt wilde Gerüchte um ein Interesse des FC Barcelona an Jadon Sancho. Laut „Don Balon“ wolle Barca das Sorgenkind Ousmane Dembélé verkaufen und mit den Einnahmen eine Verpflichtung von Jadon Sancho finanzieren. Rund 120 Millionen Euro würde Barca für Sancho bieten wollen.

 
 

EURE FAVORITEN