Dortmund

Borussia Dortmund: Kampfansage an den BVB? Bayern-Sportchef Salihamidzic überrascht mit diesen Worten

Dass Borussia Dortmund so deutlich vor den Bayern liegt, gefällt Hasan Salihamidzic ganz und gar nicht.
Dass Borussia Dortmund so deutlich vor den Bayern liegt, gefällt Hasan Salihamidzic ganz und gar nicht.
Foto: imago sportfotodienst

Dortmund. Manch ein Fan von Borussia Dortmund reibt sich bei einem Blick auf die Tabelle nach wie vor verwundert die Augen. Der BVB ist nach 12 Spieltagen Tabellenführer – mit neun Punkten Vorsprung auf den Serienmeister FC Bayern.

Viele Anhänger von Borussia Dortmund trauen dem Braten aber noch nicht. Genau wie die Vereinsverantwortlichen wollen auch die Fans des BVB noch lange nicht von der Meisterschaft sprechen. Der schwarzgelbe Anhang ist sich sicher, dass das Münchner „Imperium“ auf irgendeine Art zurückschlagen wird.

9 Punkte hinter Dortmund: Wie reagieren die Bayern?

Die Bayern stapelten bisher in dieser Saison erstaunlich tief. Doch nun ertönte die erste Kampfansage von der Säbener Straße.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic kündigte großspurig einige Transfers an. „Wir werden einige Sachen tun – im Winter und im Sommer“, sagte Salihamidzic.

Klare Worte des Bayern-Sportdirektors! Wer könnte die Bayern demnächst verstärken? Wir stellen die heißesten Kandidaten vor.

+++ Dortmund - Freiburg im Live-Ticker: Hier alle Infos! +++

Aaron Ramsey: Englischen Medienberichten zufolge soll der FC Bayern sich bereits mit dem Mittelfeldspieler einig sein. Der Vertrag des Walisers läuft zum Saisonende beim FC Arsenal aus. Der 27-Jährige würde somit ablösefrei wechseln und könnte dem Bayern-Spiel die Struktur verleihen, die in dieser Saison bisher ein ums andere Mal fehlte.

+++ Borussia Dortmund - SC Freiburg im Livestream: So einfach geht's +++

Benjamin Pavard: Laut „tz“ und „Süddeutsche Zeitung“ führten die Bayern bereits Gespräche mit dem Defensiv-Allrounder des VfB Stuttgart. Vieles deutet darauf hin, dass der französische Weltmeister im kommenden Sommer zu den Bayern wechseln wird.

+++ Ex-Schalker Choupo-Moting in Paris ausgeraubt: Welchen Wert das Diebesgut hatte, ist einfach nur unglaublich +++

Ante Rebic/Luka Jovic: Alleine schon wegen der Kontakte von Bayern-Coach Niko Kovac zu Eintracht Frankfurt stehen Rebic und Jovic seit Monaten auf der Wunschliste der Münchner ganz weit oben. Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass mindestens einer der beiden in der kommenden Saison das Bayern-Trikot tragen wird.

+++ FC Schalke 04: Häme, Pfiffe, Mittelfinger – so heftig beschimpften die Fans in Porto die eigene Mannschaft +++

Matthijs de Ligt/Frenkie de Jong: „Alle Top-6-Klubs Europas sind hinter Matthijs und Frenkie her“, sagt Ajax-Coach Erik ten Hag der „Sport Bild“ über die beiden Riesentalente von Ajax Amsterdam. Der 19-jährige de Ligt ist derzeit womöglich das größte Innenverteidiger-Talent der Welt. Und de Jong wird auf der Achter-Position eine glorreiche Zukunft prognostiziert. Im Sommer wird wohl ein Wettbieten um die beiden stattfinden. Die Ablöse für beide Spieler soll jeweils bei 60 bis 80 Millionen Euro liegen.

 
 

EURE FAVORITEN