BVB-Coach schwärmt von Moukoko – „Obwohl er fast noch ein Kind ist“

BVB-Trainer Mike Tullberg ist froh, einen Spieler wie Youssoufa Moukoko trainieren zu dürfen.
BVB-Trainer Mike Tullberg ist froh, einen Spieler wie Youssoufa Moukoko trainieren zu dürfen.
Foto: imago images/Team 2 & Noah Wedel

Ab November darf Youssoufa Moukoko mit den Profis des BVB trainieren. Bis dahin verstärkt der 15-Jährige noch die U19 von Borussia Dortmund.

Dort sorgte Youssoufa Moukoko zuletzt für Aufsehen: In der Junioren-Bundesliga erzielte er binnen kürzester Zeit einen Dreierpack (>> HIER erfährst du alles). Sein aktueller Trainer beim BVB, Mike Tullberg, gerät angesichts dessen ins Schwärmen.

BVB-Youngster Moukoko hilft der U19 „natürlich sehr“

„Wenn er spielt, hilft er uns natürlich sehr“, sagt der BVB-Trainer im Gespräch mit den „Ruhr Nachrichten“. Es sei für Moukoko auch überhaupt kein Problem, jetzt für die U19 aufzulaufen, nachdem er im Sommer bereits an der Vorbereitung der Profis teilnehmen durfte.

+++ Borussia Dortmund: United-Fans glauben, dass Sancho wegen IHR beim BVB bleibt +++

„Er will ja spielen, er will unbedingt den Wettkampf“, stellt Tullberg klar. Und dabei kommt dem jungen Top-Talent sogar eine ganz besondere Rolle zu.

Moukoko ist Kapitän bei der U19 des BVB

Bei der U19 trägt Moukoko nämlich aktuell die Kapitänsbinde – und das obwohl seine Mitspieler deutlich älter sind.

---------------

Das ist Youssoufa Moukoko:

  • Mit 11 Jahren wechselte Youssoufa Moukoko in die Jugendabteilung des BVB
  • Er gilt als eines der größten Talente im Fußball
  • Inzwischen hält Moukoko in mehreren Altersklassen den Torrekord
  • Sein Vertrag bei Borussia Dortmund läuft bis 2022

---------------

„Ich habe mit den Jungs darüber gesprochen, ich nehme alle Spieler gerne mit bei meinen Überlegungen“, verrät Tullberg. „Wir haben einen großen Mannschaftsrat, und wir haben uns entschieden, dass er Kapitän bleibt und Lloyd Kuffour die Binde trägt, wenn er nicht da ist."

BVB-Coach Tullberg erklärt seine Gründe

Die Gründe dafür erklärt der Coach so: „Youssoufa verkörpert genau das, was ich von den Jungs fordere". Und es gibt noch mehr Lob für den deutschen U-Nationalspieler.

---------------

Mehr News zum BVB:

---------------

Moukoko sei „vorbildlich, er trainiert mehr als andere, er verhält sich professionell, obwohl er fast noch ein Kind ist“, sagt Tullberg den „Ruhr Nachrichten“. (mk)

 
 

EURE FAVORITEN