BVB-Boss Watzke kritisiert Gündogan für DFB-Einsatz

Alles im Blick: Ilkay Gündogan (am Torpfosten) zeigte im Länderspiel eine herausragende Leistung, fällt aber jetzt erst einmal aus.
Alles im Blick: Ilkay Gündogan (am Torpfosten) zeigte im Länderspiel eine herausragende Leistung, fällt aber jetzt erst einmal aus.
Foto: Getty Images
Weil Borussia Dortmund voraussichtlich zwei Wochen auf Ilkay Gündogan verzichten muss, übte Klub-Boss Hans-Joachim Watzke Kritik an Gündogans Einsatz am Mittwochabend in der Nationalmannschaft. Er kritisierte dabei auch seinen Spieler selbst.

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss in den kommenden zwei Wochen auf Ilkay Gündogan verzichten. Nach seinem Kurzeinsatz in der Nationalmannschaft am Mittwochabend gegen Paraguay verschlimmerten sich die Rückenbeschwerden, deren Grund eine Stauchung der Wirbelsäule ist.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke übte im Gespräch mit der Westfalenpost Kritik an Gündogans Einsatz und auch an seinem Spieler selbst. „Die Verantwortlichen der Nationalmannschaft werden ihn gefragt haben, ob er spielen kann. Das wird er bejaht haben. Vielleicht hat er sich fit gefühlt. Falls nicht hat er sich und dem BVB einen Bärendienst erwiesen“, sagte Watzke.

 
 

EURE FAVORITEN