Dortmund

BVB-Boss Watzke glaubt an Mario Götze: „Haben große Hoffnungen“

Mario Götze (links) und Hans-Joachim Watzke.
Mario Götze (links) und Hans-Joachim Watzke.
Foto: imago
  • BVB-Boss Hans-Joachim Watzke äußert sich zum Gesundheitszustand von Mario Götze
  • Der Geschäftsführer glaubt an die Rückkehr des Weltmeisters

Dortmund. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ist überzeugt, dass der erkrankte Weltmeister Mario Götze wieder zu alter Stärke zurückfinden wird. "Wir haben berechtigte und sehr große Hoffnungen. Wenn die Behandlung – so wie es gegenwärtig aussieht – anschlägt, glaube ich, dass er mittelfristig wieder das ganz große Leistungsvermögen abrufen kann und wird", sagte Watzke der Sport Bild.

Götze ab Sommer wieder im Training

Götze (24), der an einer Stoffwechselerkrankung leidet, soll im Sommer wieder ins BVB-Training einsteigen. Es gehe ihm "den Umständen entsprechend", sagte Watzke: "Wenn du in dieser entscheidenden Phase der Saison mit der Champions League und den Spielen gegen Bayern nicht dabei bist, kann es dir als ehrgeizigem Profi nicht so richtig gut gehen, das ist Fakt."

Vor einer Woche hatte der BVB mitgeteilt, dass Götze bei positivem Behandlungsverlauf "im Frühsommer wieder mit dem leistungsorientierten Training beginnen" könnte. Im Februar war nach wechselhaften Leistungen bekannt geworden, dass der Siegtorschütze im WM-Finale 2014 gegen Argentinien an einer Stoffwechselstörung leidet. Dortmund nahm ihn daraufhin für unbestimmte Zeit aus dem Training. (sid)

Mehr zum BVB:

„Möchte nicht wissen, was früher abgegangen ist.“ Podolski nimmt Großkreutz in Schutz und spricht BVB-Profi Götze Mut zu

Mario Götze kehrt erst zur Saison-Vorbereitung zurück - warum das für den BVB eine gute Nachricht ist

Wegen seiner Stoffwechselerkrankung - Saison-Aus für Mario Götze

 
 

EURE FAVORITEN