Dortmund

Borussia Dortmund unter Beschuss der Bayern! BVB-Boss Watzke reagiert mit diesem starken Konter

Hans-Joachim Watzke kann über die Kampfansagen an Borussia Dortmund nur lachen.
Hans-Joachim Watzke kann über die Kampfansagen an Borussia Dortmund nur lachen.
Foto: imago/Thomas Bielefeld

Dortmund. In der kommenden Woche startet die Bundesliga-Rückrunde. Borussia Dortmund geht als Spitzenreiter ins Rennen – und darf sich daher aus dem Süden der Bundesrepublik bereits große Kampfansagen anhören.

Der FC Bayern schickt immer wieder Grüße Richtung Borussia Dortmund, um den BVB unter Druck zu setzen. Davon lässt Borussia Dortmund sich aber nicht beeindrucken.

Borussia Dortmund: BVB-Boss Watzke lässt Bayern reden

„Nicht im Ansatz“, sagt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der dpa über die Kampfansagen der Bayern: „Was sollen sie denn machen? Sollen sie sagen, dass sie nicht Meister werden wollen? Es ist völlig normal, dass sie Druck auf uns aufbauen wollen.“

Während Thomas Müller oder Niklas Süle zuletzt lediglich die Meisterschaftsambitionen der Bayern unterstrichen, wurde Clubboss Uli Hoeneß in dieser Saison ein ums andere Mal deutlich schärfer in seinen Formulierungen. So hatte Hoeneß unter anderem hämisch angemerkt, Borussia Dortmund brauche für seine ganzen Berater demnächst einen Gelenkbus.

Watzkes trockener Konter: „Eine meiner guten Entscheidungen war es, solche Kommentare aus München nicht ständig zu kommentieren. Ich stelle fest, dass sich die Bayern inzwischen wieder mit dem BVB beschäftigen. Heutzutage würde Uli Hoeneß diese Aussage aber vermutlich nicht mehr machen. Ich denke, dass er inzwischen weiß, dass sie auf einer Fehleinschätzung beruhte. Wir haben nur einen Berater.“

+++ Borussia Dortmund: Kommen Timo Werner oder Thorgan Hazard? BVB-Boss Watzke gibt zwischen den Zeilen eine interessante Antwort +++

Watzke sieht Bayern als Titelfavorit

Favorit auf den Meistertitel ist für Watzke dennoch der FC Bayern. „Da lasse ich mir nichts anderes einreden. Wer sich wirtschaftlich in solchen Größenordnungen bewegt, der muss auch damit leben, immer die Favoritenrolle zu haben.“

+++ BVB - Feyenoord im Live-Ticker: Hier alle Infos zum Spiel +++

Watzke weiter: „Für uns ist es viel wichtiger, dass wir Fußball-Deutschland gezeigt haben, dass man wieder mit uns rechnen muss. Dass wir der Liga Spannung zurückgegeben haben. In den vergangenen Jahren war ja im Prinzip Weihnachten schon klar, wer Deutscher Meister wird. Das hat eine gewisse Lähmungserscheinung ausgelöst.“

Kaufen die Bayern den BVB wieder leer?

Viele Fans von Borussia Dortmund befürchten, dass die Bayern dem BVB im Falle einer Dortmunder Meisterschaft wieder die besten Spieler wegkaufen, wie es bereits 2011 und 2012 passiert war. „Man kann nichts ausschließen“, so Watzke: „Aber die Wahrscheinlichkeit ist niedriger geworden.“

+++ Borussia Dortmund und Thorgan Hazard: Um diese fette Ablöse soll es gehen – das sagt der Gladbach-Star zum BVB-Interesse +++

Der 59-Jährige erklärt: „Wir können uns heute viel besser wehren als noch 2011 oder 2012. Beispiel Marco Reus: Er war einer der überragenden Spieler der Hinrunde. Da prophezeien mir seit fünf Jahren alle möglichen Menschen, dass er bald woanders spielt. Aber er spielt immer noch bei uns.“

 
 

EURE FAVORITEN