VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund: Polizei mit erschreckendem Sicherheitskonzept vor „Risikospiel“ – das steckt dahinter

Beim Spiel von Borussia Dortmund beim VfL Wolfsburg gibt es ein erhöhtes Polizeiaufgebot.
Beim Spiel von Borussia Dortmund beim VfL Wolfsburg gibt es ein erhöhtes Polizeiaufgebot.
Foto: imago/Revierfoto

Wolfsburg. Viele Fans von Borussia Dortmund rieben sich verwundert die Augen, als sie die Mitteilung der Wolfsburger Polizei vor dem Spiel des BVB beim VfL lasen.

Die Beamten stellten ein erschreckend umfangreiches Sicherheitskonzept vor, das dem Stadionbesucher viel vermittelt – aber gewiss kein Gefühl der Sicherheit. In der Mitteilung heißt es, dass die Polizei die eigentlich harmlose Partie als sogenanntes Risikospiel einstuft.

BVB zu Gast in Wolfsburg: Polizei mit gewaltigem Sicherheitskonzept

Eigenen Angaben zufolge wird die Polizei mit einem deutlich „erhöhten Kräfteaufwand“ vor Ort präsent sein. Die zusätzlichen Polizeikräfte werden zum Beispiel dafür sorgen, dass bahnreisende Fans des BVB vom Wolfsburger Hauptbahnhof sofort zum Stadion gebracht werden. Dahingehend stellt die Wolfsburger Polizei unmissverständlich klar: „Die Möglichkeit eines Aufenthalts in der Wolfsburger Innenstadt wird es für Anhänger von Borussia Dortmund nicht geben.“

Das ist ärgerlich für alle Fans, die vor dem Spiel in Wolfsburg noch gerne in Bars und Kneipen in der Innenstadt ein obligatorisches Kaltgetränk zu sich nehmen wollen. Zum Genuss eines Bieres werden die Fans am Samstag wohl ohnehin nicht kommen. Denn in der Mitteilung der Polizei heißt es weiter: „Aus Gründen der Gefahrenabwehr hat die Stadt Wolfsburg für die Gastronomie rund um das Stadion darüber hinaus ein Verbot des Außer-Haus-Verkaufs von Alkohol erlassen.“

+++ Spieler von Borussia Dortmund im Schalke-Trikot gesichtet: Das steckt dahinter! +++

Die Polizeibeamten sowie Mitarbeiter des Ordnungsamtes werden kontrollieren, ob die Gaststätten sich an die strengen Auflagen halten. Erkennbar angetrunkene Fans werden demnach am Samstag nicht ins Stadion gelassen.

Doppelte Sicherheitskontrollen am Stadion

Außerdem müssen die Zuschauer gleich zwei Sicherheitskontrollen über sich ergehen lassen: Einmal vor Betreten des Stadionumfelds, und einmal am Stadioneingang.

+++ Nach Randalen beim BVB: Jetzt greift Hertha BSC durch – aber so richtig +++

Viele Fans fragen sich, warum die Polizei vor dieser Partie derart schwere Geschütze auffährt. Schließlich besteht zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund nun wahrlich nicht die größte Rivalität.

Dortmunder Hools stürmten Zug mit VfL-Fans

Hintergrund der polizeilichen Schnappatmung ist ein Vorfall am vergangenen Samstag. Nach dem 2:2 des BVB gegen Hertha BSC hatte sich eine Gruppe von ca. 80 Dortmundern aus der gewaltsuchenden Szene auf den Weg Richtung Wolfsburg gemacht. Kurz hinter Hannover stürmten die Dortmunder einen Zug, der gerade in Dedenhausen Halt machte.

+++ Hass-Plakate der BVB-Fans gegen Hopp: DFB-Verhandlungen beginnen – jetzt ermittelt der Verband auch gegen Hoffenheim +++

In dem Zug befanden sich Fans des VfL Wolfsburg, die gerade auf dem Heimweg vom Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf waren. Die Dortmunder prügelten sofort auf die Wolfsburger ein. Bei der VfL-Gruppe handelte es sich ebenfalls um Personen aus der Hooligan-Szene.

Unbeteiligte wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Am betroffenen Zug beklagte der Betrieb Enno einzig kleinere Schäden und eine Vermüllung. Noch bevor die Polizei eintraf, konnten die Dortmunder flüchten.

Polizei reagiert mit großem Konzept

Die Polizei hatte diese Schlägerei nicht auf dem Schirm, weil es Samstag eigentlich keine sogenannten „Reisewegüberschneidungen“ der BVB- und VfL-Fans gegeben hatte. Nachdem die Hooligans die Staatsgewalt an der Nase herumführten, reagiert die Polizei nun offenbar mit einem überzogenen Sicherheitskonzept beim Spiel zwischen Wolfsburg und Dortmund am kommenden Samstag.

Da wird sich manch ein BVB-Fan wohl zwei Mal überlegen, ob es ihm die Reise nach Wolfsburg wert ist, sich in seinen Freiheiten derart einschränken zu lassen.

 
 

EURE FAVORITEN