Wie bei Borussia Dortmund: Ex-BVB-Coach Tuchel streicht PSG-Star aus Startelf – wegen dieses krassen Fehlers

Thomas Tuchel setzte Kylian Mbappé im Spiel gegen Olympqiue Marseille zunächst auf die Bank.
Thomas Tuchel setzte Kylian Mbappé im Spiel gegen Olympqiue Marseille zunächst auf die Bank.
Foto: imago/ZUMA Press

Paris. Große Aufregung bei Paris Saint-Germain!

Ausgerechnet im Spitzenspiel bei Olympique Marseille ließ Thomas Tuchel seinen großen Stürmerstar zunächst nur auf der Bank. Wie schon bei Borussia Dortmund machte der PSG-Coach vor dem großen Namen von Kylian Mbappé nicht Halt und bestrafte den Angreifer spontan, weil dieser zu spät zum Treffen der Mannschaft vor der Partie gekommen war.

Wie bei Borussia Dortmund: Tuchel lässt Star schmoren

In der Startelf stand daher der frühere Bundesliga-Profi Eric Maxim Choupo-Moting. Nach 62 Minuten erteilte Tuchel seinem Star dann doch noch die Spielerlaubnis, und Mbappé antwortete auf seine Art. Nur drei Minuten nachdem der Franzose für Choupo-Moting eingewechselt wurde, brachte Mbappé sein Team mit 1:0 in Führung.

----------------------

Sport-Top-News:

-----------------------

PSG enteilt der Konkurrenz

Dank eines Treffers von Nationalspieler Julian Draxler in der 5. Minute der Nachspielzeit gewann PSG 2:0 und kann wohl schon mal langsam den Sekt kaltstellen. Nach elf Spielen thront Paris mit elf Siegen einsam an der Tabellenspitze und läuft der Konkurrenz in Meilenstiefeln davon.

Bei Borussia Dortmund hatte Tuchel einst zu ähnlichen Mitteln gegriffen. 2016 hatte er den großen Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang aus dem Kader vor dem wichtigen Champions-League-Spiel bei Sporting Lissabon gestrichen. Der heutige Angreifer des FC Arsenal war am Tag zuvor unerlaubterweise nach Mailand gereist und war dann ebenfalls zu spät zum Treffpunkt erschienen.

Thomas Tuchel bei Borussia Dortmund

Thomas Tuchel war von 2015 bis 2017 Trainer bei Borussia Dortmund. Er trat die Nachfolge von Jürgen Klopp an. Auch wenn Tuchel nicht so viele Titel wie sein Vorgänger holen konnte, ging er als BVB-Trainer mit dem höchsten Punkteschnitt in die Vereinsgeschichte ein.

Tuchel und der BVB trennten sich 2017, nachdem es Spannungen zwischen dem Trainer und anderen Verantwortlichen im Verein gegeben hatte. Seit dieser Saison betreut Tuchel den französischen Topclub.

 
 

EURE FAVORITEN