Dortmund

BVB bringt Fans mit diesem Rätsel an den Rand der Verzweiflung: Kannst DU es lösen?

Auf diesem Bild ist BVB-Star Axel Witsel etwas leichter zu finden.
Auf diesem Bild ist BVB-Star Axel Witsel etwas leichter zu finden.
Foto: imago/Panoramic International

Dortmund. Borussia Dortmund hat seinen Fans in der Länderspielpause ein Rätsel beschert, das manchen Anhänger des BVB an den Rand der Verzweiflung trieb.

Der BVB veröffentlichte via Twitter ein Foto, das ein paar hundert Dortmunder Fans auf der Südtribüne zeigt. Irgendwo in der Masse versteckte der BVB seinen Star-Neuzugang Axel Witsel.

BVB lässt Fans rätseln: „Where’s Witsel?“

Daraufhin fragte der BVB seine Fans auf Englisch, wo der Belgier sich auf dem Bild befinde: „Where’s Witsel?“

+++ Wie beim BVB: Lage um Ousmane Dembélé spitzt sich zu – jetzt setzt Barca der Skandalnudel dieses Ultimatum +++

Während die einen Fans von Borussia Dortmund den Mittelfeldspieler schnell fanden, verzweifelten die anderen und mussten nach minutenlanger Suche aufgeben. „Verdammt, ich kann ihn nicht finden“, kommentierte ein Fan, und ein anderer schrieb: „Ich geb’s auf. Das ist zu schwierig.“

Wo ist Witsel?

Kannst du Witsel finden? Die Auflösung gibt’s weiter unten.

+++ Borussia Dortmund: Northside-Hooligans schüchtern Ultras ein – bekannte Neonazis auf der Südtribüne +++

Auflösung: Hier versteckt Witsel sich

Hast du Witsel finden können? Der BVB-Star versteckt sich oben rechts im Bild.

+++ Jürgen Klopp schwärmt vom BVB – einen Mann hebt Kloppo besonders hervor +++

Axel WItsel beim BVB

Axel Witsel wechselte im August für 20 Millionen Euro von Tianjin Quanjian aus China zu Borussia Dortmund. Beim BVB erzielte er in bisher 17 Pflichtspielen drei Treffer und bereitete einen weiteren vor.

Eindrucksvoller als seine Bilanz im Hinblick auf die Torbeteiligungen ist allerdings die Art, mit der er das BVB-Spiel in der Mittelfeldzentrale lenkt. Witsel zieht die Fäden in der Schaltzentrale und zerstört mit seiner robusten Spielweise immer wieder die Offensivbemühungen der Gegner.

Axel Witsel - seine Karriere

Axel Wistel lernte das Fußballspielen bei Standard Lüttich, wo er von 1999 bis 2006 sämtliche Jugendabteilungen durchlief. 2006 schaffte er im Alter von 17 Jahren bereits den Sprung in den Profikader des belgischen Topclubs.

2011 wechselte er nach fünf starken Saisons für 9 Millionen Euro zu Benfica Lissabon. Auch in Portugal überzeugte der Mittelfeldmotor und wechselte nur ein Jahr später für 40 Millionen Euro zu Zenit St. Petersburg.

2017 erlag Witsel dem Lockruf aus Fernost und wechselte für 20 Millionen Euro zu Tianjin Quanjian. Nach nur einem Jahr in China zog es den Belgier zurück nach Europa, und er wechselte für 20 Millionen Euro zum BVB. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN