Borussia Dortmund: BVB-Fans schockiert! Skandalnudel Dembélé wird doch wohl nicht...

Dieses Wechsel-Gerücht um Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé (r.) dürfte den Dortmund-Fans gar nicht gefalllen.
Dieses Wechsel-Gerücht um Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé (r.) dürfte den Dortmund-Fans gar nicht gefalllen.
Foto: imago images / VI Images

Einst bei Borussia Dortmund und jetzt auf dem nächsten großen Wechsel? In der Karriere von Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé bahnt sich ein spektakulärer Transfer an.

Der Flügelflitzer begeisterte in der Saison 2016/17 die Fans von Borussia Dortmund, verspielte diese Sympathien jedoch, indem er sich einen Wechsel zum FC Barcelona erstreikte. Doch nun wird ein neuer Verein mit Dembélé in Verbindung gebracht – und das dürfte den schwarz-gelben Anhängern überhaupt nicht gefallen.

Borussia Dortmund: Landet Dembélé bald ausgerechnet beim BVB-Liebling?

125 Millionen Euro hatten sich die Katalanen den Dembélé-Transfer kosten lassen – doch der Weltmeister von 2018 konnte bei den Blaugrana nie so wirklich Fuß fassen. Seit seiner Unterschrift in Barcelona fehlte Ousmane Dembélé sehr häufig verletzungsbedingt, auch die aktuelle Saison ist für den Franzosen bereits gelaufen: Eine Oberschenkelverletzung setzt ihn voraussichtlich bis Anfang August außer Gefecht. Insgesamt verpasste er in seiner Zeit in Spanien mehr Spiele als er bestritt.

Doch nun vermeldet die spanische Zeitschrift „Sport“ ein Hammer-Gerücht: Will ausgerechnet BVB-Liebling und Liverpool-Coach Jürgen Klopp den begabten Franzosen unter Vertrag nehmen? In das Spiel, das Dembélé in seinem Jahr in Dortmund gezeigt hatte, habe sich der Reds-Trainer „verliebt“ – und soll nun ein 90-Millionen-Angebot für den 22-Jährigen vorbereiten.

Erhöht das Coronavirus Liverpools Chance auf Dembélé?

Auch wenn Barca laut des Berichts vor Kurzem verkündete, sich nicht von Dembélé trennen zu wollen, so könnten sie sich bei dem richtigen Angebot doch dazu gezwungen sehen. Denn auch der große FC Barcelona vermeldet aufgrund der weltweiten Coronavirus-Pandemie schwere wirtschaftliche Verluste. Die Blaugrana könnten also im Sommer zu einem Transfer verpflichtet sein, um ihre Kontobilanz wieder auszugleichen.

----------

BVB-Top-News:

----------

Obwohl sich in Liverpools Offensive mit Sadio Mané, Roberto Firmino und Mohamed Salah bereits drei absolut Weltklasse-Kicker tummeln, reißen die Gerüchte um neue Sturm-Zugänge an der Anfield Road nicht ab. Mit Pierre-Emerick Aubameyang (30) vom FC Arsenal ist ein weiterer ehemaliger BVB-Liebling im Gespräch. Und auch Milot Rashica (23) von Werder Bremen scheint Klopps Interesse geweckt zu haben. (at)

 
 

EURE FAVORITEN