Bei Borussia Dortmund verrät Lucien Favre: DAS macht unsere Talente so besonders

Lucien Favre darf bei Borussia Dortmund mit vielen jungen Talenten arbeiten.
Lucien Favre darf bei Borussia Dortmund mit vielen jungen Talenten arbeiten.
Foto: imago images/Laci Perenyi

Die Anzahl junger Talente ist bei Borussia Dortmund in dieser Saison so hoch wie selten zuvor. Jetzt hat BVB-Trainer Lucien Favre verraten, was die schwarzgelben Youngster so besonders macht.

Jude Bellingham (17), Giovanni Reyna (17), Jadon Sancho (20) und Erling Haaland (20) gelten in vielen Ländern der Welt nicht mal als volljährig – bei Borussia Dortmund sind die vier Ausnahmetalente allerdings schon zentrale Leistungsträger.

Lucien Favre: Seine Karriere
Lucien Favre: Seine Karriere

„Jugend forscht“ beim BVB

Das freut vor allem den BVB-Coach. „Wir haben sehr viele junge Spieler“, sagt Favre: „Das gefällt mir sehr gut – vor allem deswegen, weil sie alle sehr gut sind. Das ist das Wichtigste.“

Was Favre so beeindruckt: Die Spieler aus der BVB-Rasselbande haben nicht nur ein gewaltiges rohes Talent, sondern sind bereits in ihrem jungen Alter sehr spielintelligent. „Sie sind schon sehr reif, wenn man sich anschaut, wie sie spielen“, sagt der Schweizer: „Sie sind nicht nur im Angriff gut, sondern können auch sehr gut verteidigen. Sie verstehen die Taktik gut.“

BVB-Sportdirektor Michael Zorc erklärt: „Ich glaube, dass die 17- bis 20-Jährigen heute viel weiter sind als vor zehn Jahren. Sie sind in ihrer spielerischen Entwicklung, teilweise auch in ihrer Persönlichkeit weiter.“

--------------------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

DAZN-Hammer! BVB bekommt seine eigene Serie!

Borussia Dortmund: Mario Götze zum FC Bayern? Jetzt spricht Flick

Borussia Dortmund: Warum Brandt für den BVB noch enorm wichtig wird

--------------------------

Favre erwähnt „gute Mischung“

Zorc ist stolz, dass Borussia Dortmund es seit Jahren immer wieder schafft, große Ausnahmetalente für sich zu gewinnen: „Es ist Teil unserer Herangehensweise, die absoluten Top-Talente beim BVB zu haben. Das ist für den Trainer eine sehr schöne Situation. Denn diese Spieler sind komplett unverbraucht. Dadurch kann man ihnen sehr viel mitgeben.“

Für Favre ist es gleichzeitig jedoch sehr wichtig, dass seine Mannschaft nicht ausschließlich aus Teenagern besteht. „Wir haben eine gute Mischung“, so der Trainer von Borussia Dortmund im Hinblick auf Routiniers wie Mats Hummels, Axel Witsel oder Emre Can: „Wir haben auch ein paar Spieler mit sehr viel Erfahrung auf dem Platz. Die Balance ist gut.“ (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN