Dortmund

BVB: Bei diesem Thema sind die Fans fassungslos – „Grenzt an Wahnsinn“

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat im Jahr 2020 eine Mannschaft, die in der Bundesliga ganz oben mitspielen kann. Eines der Wunderkinder ist der norwegische Shootingstar Erling Haaland. Der erst 20-jährige Stürmer wechselte im Januar 2020 für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zum BVB. Heute soll er um die 80 Millionen Euro wert sein.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Der BVB muss bis Ende des Jahres ohne Erling Haaland auskommen. Wie schwierig das wird, zeigte sich bereits am Samstag gegen Eintracht Frankfurt,

Trainer Lucien Favre versuchte das Fehlen des Norwegers mit Julian Brandt zu kompensieren. Das klappte nur mäßig – und sorgt bei den Fans des BVB für jede Menge Unverständnis.

Borussia Dortmund: Fans wegen dieser Favre-Entscheidung stinksauer

Den Ausfall seines Wunderstürmers versuchte BVB-Coach Lucien Favre nämlich zunächst nicht, wie von vielen erwünscht, mit dem Mega-Talent Youssoufa Moukoko zu kompensieren.

+++ Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund: Trotz Traumtor! Wieder kein Sieg für den BVB +++

Stattdessen setzte der Schweizer im Mittelsturm auf Julian Brandt, der sich eigentlich im offensiven Mittelfeld zuhause fühlt. Moukoko musste zunächst mit der Bank vorlieb nehmen.

Zahlreiche BVB-Fans reagierten im Netz mit Unverständnis auf diese Entscheidung.

---------------

Fan-Reaktionen auf Twitter:

  • „Julian Brandt ist kein Neuner.“
  • „Sorry, aber wir spielen mit zehn Mann. Egal, ob Brandt in Form ist oder nicht, ihn auf die Stürmerposition zu stellen grenzt doch an Wahnsinn. Erkennt fast jeder, außer die, die es sehen müssen!“
  • „Julian Brandt im Mittelfeld und im Sturm sind Welten! Komplett anderes Auftreten.“
  • „Wenn wir ihn noch ca. 863 Mal auf der 9 einsetzen, wird das eventuell nochmal was. Favre hat da wohl sehr viel Geduld...“
  • „Anstatt endlich mal die Eier in der Hose zu haben und Moukoko die Chance zu geben, lässt er lieber Brandt dort vorne verhungern.“

---------------

Immerhin: In der Halbzeit korrigierte Favre seine Entscheidung, brachte Moukoko und beorderte Brandt ins Mittelfeld zurück. Dort lief es für den Nationalspieler auch gleich besser. Sein Positionsspiel und auch die Kombinationen mit seinen Mitspielern funktionierten wieder.

---------------

BVB-Top-News:

---------------

Brandt wird ausgewechselt, Fans haben kein Verständnis

Nach 74 Minuten war trotzdem Schluss für Brandt. Favre ersetzte ihn durch Jude Bellingham – und viele Fans blieben ratlos zurück. „Jetzt, wo Brandt Platz hat und sein Spiel machen kann, nimmt er ihn runter und bringt eine Acht - wo wir gerade am Drücker sind.“, schrieb ein Twitter-User.

>>> Borussia Dortmund: Bürki hadert mit Remis gegen Frankfurt – und nennt diese beiden Probleme

Auch mit Bellingham reichte es übrigens nicht mehr zum Sieg. Am Ende stand ein 1:1-Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt. Auch, weil Favre mit Brandt im Sturm eine Halbzeit verschenkt hat? Viele Fans werden das so sehen.

BVB: Wer spielt gegen Zenit?

Möglicherweise könnte Trainer Lucien Favre in der Champions League gegen Zenit St. Petersburg erstmals Youssoufa Moukoko von Beginn an bringen. Dann hätte der BVB einen echten Neuner auf dem Platz und die Fans wären glücklich.

+++ Borussia Dortmund: Offensichtliches Problem beim BVB, aber Favre will nicht handeln +++

Für Dortmund geht es in dieser Partie um den Gruppensieg. Im Hinblick auf das Achtelfinale könnte man einem schwierigen Gegner so aus dem Weg gehen. (the)

 
 

EURE FAVORITEN