Dortmund

Borussia Dortmund eine Option? Vater spricht offen über Zukunft von Mega-Talent Haaland

Hätte Borussia Dortmund Chancen im Werben um Erling Haaland?
Hätte Borussia Dortmund Chancen im Werben um Erling Haaland?
Foto: imago images

Dortmund. Reagiert Borussia Dortmund im bevorstehenden Winter-Transferfenster auf die bisher überschaubar zufriedenstellende Hinrunde?

Das 0:4 beim FC Bayern war für den BVB am vergangenen Samstag eine schallende Ohrfeige und das deutlichste Zeichen, dass Borussia Dortmund noch längst nicht so weit ist wie Fans und Vereinsverantwortliche vor Saisonbeginn gedacht hatten.

Borussia Dortmund: Gibt es Winter-Transfers?

Daher wäre es verständlich, wenn Sportdirektor Michael Zorc und seine Kollegen schon jetzt mit Hochdruck an dem einen oder anderen Winter-Transfer arbeiten. Speziell im Vorwärtsgang hatte der BVB in den vergangenen Wochen regelmäßig Schwierigkeiten. Die Fans sind sich sicher: Ihrer Meinung nach fehlt ein klassischer Mittelstürmer bei Borussia Dortmund.

Weil Paco Alcacer über einen langen Zeitraum verletzungsbedingt gefehlt hatte, mussten Julian Brandt oder Mario Götze immer mal wieder im Sturm-Zentrum ran, obwohl sie eigentlich keine gelernten Mittelstürmer sind.

Dahingehend wurde der BVB zuletzt immer wieder mit einem der größten Stürmer-Talente Europas in Verbindung gebracht. Die Rede ist Erling Haaland. Der 19-Jährige bricht bei RB Salzburg derzeit alle Rekorde. Die wahnsinnige Torausbeute des Norwegers in dieser Saison:

  • Bundesliga
    Spiele: 12
    Tore: 15
  • ÖFB-Cup
    Spiele: 2
    Tore: 4
  • Champions League
    Spiele: 4
    Tore: 7

-----------------

BVB-Top-News:

-----------------

Europa jagt Haaland

Alle europäischen Topclubs haben Haaland auf dem Zettel, darunter auch der BVB. Das britische Portal „90min“ will Borussia Dortmund sogar in der Pole Position im Werben um das Ausnahmetalent sehen.

Nun meldete Haalands Vater sich zu Wort. Der ehemalige Premier-League-Profi Alf-Inge Haaland (Nottingham, Leeds, Manchester City) ist gleichzeitig Berater seines Sohnes und meldete sich im britischen Radiosender „Talksport“ zu Wort. Ist Borussia Dortmund für die Haalands tatsächlich eine Option?

Wohl kaum. Wie Papa Alf-Inge mitteilte, will Erling gerne in der Premier League spielen. „Irgendwann will Erling in die Premier League. Aber wir können noch nicht sagen, wann das sein wird. Wir sind gerade selbst über die Entwicklung erstaunt. Wir hätten nicht gedacht, dass er zu diesem Zeitpunkt schon so weit ist.“

+++ Ein Muss für echte Borussen! In unserem kostenlosen BVB-Newsletter versorgen wir dich mit exklusiven Hintergrund-Berichten, die du nur im DER-WESTEN-Newsletter bekommst: HIER anmelden! +++

Wie es für Erling Haaland weitergeht, ist also noch nicht klar. Fest steht nur: Sein Vertrag in Salzburg läuft noch bis 2023. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN