Dortmund

BVB-Bomber-Prozess: „Das war ein Fehler“ – Sven Bender mit erschütternd ehrlicher Aussage

Sven Bender machte im BVB-Bomber-Prozess eine extrem ehrliche Aussage - und zeigte auf, welche Narben der Vorfall hinterlassen hat.
Sven Bender machte im BVB-Bomber-Prozess eine extrem ehrliche Aussage - und zeigte auf, welche Narben der Vorfall hinterlassen hat.
Foto: dpa

Dortmund. Im Prozess gegen den BVB-Bomber wird immer klarer, welche Narben der Anschlag auf den Mannschaftsbus bei den Opfern hinterlassen hat. Ex-BVB-Profi Sven Bender (28) nahm bei seiner Aussage am Montag kein Blatt vor den Mund.

Allein seine Schilderung des Anschlags macht klar, wie traumatisch das Erlebnis für die Betroffenen sein muss: „Ich habe bei der Abfahrt wie immer aus dem Fenster geschaut. Kurz nach der Einfahrt zum Parkplatz habe ich direkt in ein grelles Licht geschaut. Ich habe die Hecke wegfliegen sehen und bin nach links gedrückt worden. Das war ein kurzes Licht, ein lauter Knall und dann kam schon was auf uns zugeflogen.“

BVB-Bomber-Prozess: Profis mussten Anschlag schnell abhaken

Bender erklärte auch, dass die Profis kaum Zeit hatten, die Geschehnisse zu verarbeiten: „Wir mussten schnell wieder im Alltag sein. Das Thema wurde schnell abgehakt. Viele haben sich dadurch verschlossen.“

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Nationalspieler von Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04: Nur zwei Klubs stellen mehr Spieler ab als Königsblau

Borussia Dortmund: Michy Batshuayi nicht erste Wahl - Dieser Spieler soll Aubameyang-Nachfolger werden

• Top-News des Tages:

Landauer Tafel – Missverständliches Foto sorgt für Wirbel

Aldi verkauft jetzt Wein von Günther Jauch – in rot und weiß

-------------------------------------

Kritik übte Bender auch an der Entscheidung, direkt am Tag nach dem Anschlag das Champions League Spiel gegen Monaco nachzuholen.

Anschlag spielte eine Rolle bei Wechsel zu Bayer Leverkusen

„Im Nachhinein war es ein Fehler, zu spielen. Wir hätten nicht spielen sollen, das war eine sehr unglückliche Entscheidung. Wir haben das falsch eingeschätzt“, so Bender.

Erstaunlich ehrlich gab sich Bender auch in Bezug auf seinen Wechsel zu Bayer Leverkusen. Im Sommer verließ der Mittelfeldspieler den BVB nach acht Jahren und ging zu Bayer 04: „Der Anschlag war auch eine Überlegung, bevor ich wechselte. Er hat neben dem Sportlichen eine Rolle gespielt.“

 
 

EURE FAVORITEN