Dortmund

Bundesliga: Favre verrät: Darum sitzt Götze momentan auf der Bank

Lucien favre ist sich sicher: Mario Götze wird demnächst bei Borussia Dortmund wieder zu mehr Einsatzzeiten kommen.
Lucien favre ist sich sicher: Mario Götze wird demnächst bei Borussia Dortmund wieder zu mehr Einsatzzeiten kommen.
Foto: imago sportfotodienst

Dortmund. In den Spielen gegen Bayer Leverkusen (4:0) in der Bundesliga und den FC Barcelona (0:0) in der Champions League zeigte Borussia Dortmund jeweils eine starke Leistung. Für Mario Götze war allerdings mal wieder nur auf der Bank Platz. Lucien Favre erklärte nun, wie es dazu kommt, dass der Weltmeister in dieser Saison beim BVB noch nicht durchstartet.

Sieben Pflichtspiele hat Borussia Dortmund in dieser Saison bereits absolviert. Mario Götze saß in diesen sieben Spielen fünf Mal über 90 Minuten auf der Bank. Zwei Mal wurde der BVB-Star wenige Minuten vor Schluss eingewechselt. Ein Bundesliga-Star sieht anders aus.

Bundesliga: Götze derzeit nur Bankdrücker

Für den 27-Jährigen läuft es in dieser Saison noch nicht so rund wie im Vorjahr. Hat Favre etwa ein Problem mit Götze?

„Absolut nicht“, sagt der Trainer von Borussia Dortmund und muss über die Frage lachen: „Fragen Sie ihn. Er weiß das.“

---------------

Das ist Mario Götze:

  • Geboren 1992 in Memmingen, lebt aber seit 1997 mit seiner Familie in Dortmund
  • Götze spielte ab 2001 für die Jugendmannschaften von Borussia Dortmund
  • Mit dem BVB wurde Götze zwei Mal Meister und gewann den DFB-Pokal, bevor er 2013 zu Bayern München wechselte
  • Hier konnte er sich aber nie wirklich etablieren, 2016 folgte deshalb die Rückkehr zu Borussia Dortmund

---------------

Favre erklärte stattdessen, dass andere Spieler momentan einfach die Nase vorne haben. „Wir entscheiden Woche für Woche, wer auf welcher Position am besten spielen kann und wer auf welcher Position der Richtige ist“, so der BVB-Coach.

Favre erinnert an Vorsaison

Gleichzeitig erinnert Favre an die Vorsaison, als Götze zunächst ähnlich selten zum Einsatz gekommen war, nur um dann im Laufe der Spielzeit zu einem wichtigen Leistungsträger zu werden. „Vor einem Jahr war es genauso“, sagt Favre: „Er hat dann Stück für Stück gespielt, und am Ende hat er sogar sehr viel gespielt.“

+++ Frankfurt - Dortmund LIVE: Hier alle Highlights vom Spiel +++

Favre weiß genau, dass die anstehenden englischen Wochen viel Rotation abverlangen werden. „Wir brauchen alle Spieler im Kader. Es wird schnell so kommen, dass wir das einsehen müssen“, so der Schweizer, der über die Qualität seiner Ersatzspieler mehr als froh ist: „Die Spieler, die momentan nicht spielen, haben momentan ein sehr hohes Niveau.“

Götze kann sich also Hoffnungen machen, noch vom Profiteuer des vollgepackten BVB-Terminkalenders zu werden.

Die kommenden Spiele von Borussia Dortmund

  • 22. September
    E. Frankfurt – BVB
  • 28. September
    BVB – W. Bremen

+++ TV-Hammer: Verlieren ARD und ZDF die Übertragungsrechte für die EM? +++

  • 2. Oktober
    S. Prag – BVB
  • 5. Oktober
    Freiburg - BVB

Lucien Favre - Seine Trainerkarriere

  • 1993 - 1994: FC Enchallens
  • 1996 - 2000: Yverdon-Sport FC
  • 2000 - 2002: Servette FC
  • 2003 - 2007: FC Zürich
  • 2007 - 2009: Hertha BSC
  • 2011 - 2015: Borussia Mönchengladbach
  • 2016 - 2018: OGC Nizza
  • 2018 - heute: Borussia Dortmund
 
 

EURE FAVORITEN