Dortmund

Borussia Dortmund: Zeugnisse für Zugänge - zwei BVB-Einkäufe mit der Bestnote

Borussia Dortmunds Maximilian Philipp gilt als einer der Top-Transfers der bisherigen Saison.
Borussia Dortmunds Maximilian Philipp gilt als einer der Top-Transfers der bisherigen Saison.
Foto: dpa
  • Tops oder Flops? Die Sportbild hat die 114 neuen Bundesliga-Spieler benotet
  • Auch ein Neu-Schalker kommt gut weg

Dortmund. Nach sieben Spielen kann man schon mal die ersten Eindrücke sortieren und zu einem Urteil kommen. Die Sportbild hat die 114 Neuzugänge der 18 Erstligaklubs unter die Lupe genommen und ihnen eine Note fürs bisher Erreichte gegeben.

Mehr als 600 Millionen Euro haben die Vereine investiert – mal besser, mal schlechter. Das Magazin kommt jedenfalls nach knapp einem Viertel der Saison zu dem Entschluss: Borussia Dortmund hat sich am besten verstärkt.

Borussia Dortmund mit zwei Top-Verpflichtungen in der Offensive

Denn nur zwei Spielern überhaupt ist die Schulnote Sehr Gut gegeben worden. Sie spielen beide in der BVB-Offensive und heißen: Andriy Yarmolenko und Maximilian Philipp. Der Ukrainer Yarmolenko kommt mit einer glatten Eins noch mal ein bisschen besser weg als Philipp. Fünf Scorerpunkte hat der 27-Jährige, der für 25 Millionen Euro von Dynamo Kiev zu den Schwarz-Gelben gewechselt ist, bereits eingefahren.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Streit um Revier-Auswahl von Schalke und BVB eskaliert - Briefe zeigen Hintergründe auf Tuchel oder Nagelsmann? Beim FC Bayern tobt ein Machtkampf um den neuen Trainer

Geballte Flügel-Power für Borussia Dortmund: Wann kann Bosz auf Guerreiro und Co. zurückgreifen?

-------------------------------------

Der fünf Millionen günstigere Ex-Freiburger Philipp kann mit dem Minus hinter der Eins sicherlich auch gut leben. Der 23-Jährige hat sich ebenfalls schnell integriert ins neue Team und war schon viermal als Torschütze erfolgreich. Gemeinsam haben sie den sportlichen Verlust von Ousmane Dembélé schnell vergessen gemacht.

Auch Schalke 04 hat einen Top-Transfer

Die weiteren Noten der Dortmunder Neuzugänge: Mo Dahoud (kam für 12 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach) 3, Dan-Axel Zagadou (ablösefrei von Paris Saint-Germain) 3, Ömer Toprak (kam für 12 Millionen Euro von Bayer Leverkusen) 4, Jeremy Toljan (kam für 5 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim) 4, Jadon Sancho (kann für 8,7 Millionen Euro von Manchester City) keine Note.

Gleich hinter dem BVB-Duo Yarmolenko/Philipp, wenn auch gleich benotet wie einige anderer Bundesliga-Neuzugänge auch, reiht sich Amine Harit von Schalke 04 ein.

Ordentliche Note für Weston McKennie

Der Franzose mit marokkanischen Wurzeln, für 8 Millionen Euro von FC Nantes verpflichtet, hat das Offensivspiel der Königsblauen spürbar belebt und kam auch dank seiner Schnelligkeit schon auf drei Torvorlagen. Die Sportbild-Note: 2. Schalkes nächstbester Neuzugang kommt aus dem eigenen Stall: Weston McKennie (Note 3) könnte das nächste Juwel aus der Knappenschmiede werden, das bei den Profis fest Fuß fasst.

Außerdem benotet: Bastian Oczipka (kam für 4,5 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt) 4, Pablo Insua (kam für 3,5 Millionen Euro von Deportivo La Coruna) 5, Fabian Reese (war ausgeliehen) 4.

(ab)

EURE FAVORITEN