Dortmund

Borussia Dortmund: „Ich wechsel zu Bayern“ - Wechsel-Verwirrung um BVB-Supertalent

Eine Story auf dem Instagram-Account von Youssoufa Moukoko sorgte für Verwirrung.
Eine Story auf dem Instagram-Account von Youssoufa Moukoko sorgte für Verwirrung.
Foto: Imago

Dortmund. „Ich wechsel zu Bayern.“ Dieses knappe Statement postete Borussia Dortmunds Supertalent Youssoufa Moukoko in einer Instagram-Story.

Kurze Zeit später wurde der Eintrag in der Story gelöscht. Was steckt hinter der verwirrenden Aussage des Sturmwunders?

Wie „Bild“ berichtet ist wohl ein Hacker-Angriff für den Post verwantwortlich. Ein Wechsel des 13 Jahre alten Stürmers stehe überhaupt nicht zur Debatte. Am Samstag stellte Moukoko in einer Instagram-Story noch einmal klar: „Immer noch schwarz-gelb und hungrig.“

Auch auf dem Platz machte Moukoko ein klares Statement. Am Sonntag ballerte das Sturmtalent in der B-Junioren-Bundesliga den FC Honnef gnadenlos ab. Beim 10:0-Sieg des BVB erzielte Moukoko vier Tore.

+++ Sky sticht DAZN bei Fußball-Rechten aus – wird das Abo jetzt teurer? Welche Spiele zeigt Sky? Steigt die ARD über Umwege ein? +++

Borussia Dortmund: Moukoko erzielte 40 Tore

Moukoko schoss für den BVB-Nachwuchs in der vergangenen Saison bereits 40 Tore und führte die U17 des BVB zum Titel. Im Finale erzielte Moukoko den entscheidenden 3:2-Treffer gegen den FC Bayern München. Moukoko wurde von den BVB-Verantwortlichen abgeschirmt und gab während der vergangenen Saison keine Interviews.

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund im Live-Ticker: Alcacer in der Startelf, Götze auf der Bank

BVB-Sportdirektor Zorc verrät: Darum stimmt mich die aktuelle Lage so zuversichtlich

Bei Borussia Dortmund nachgefragt: Herr Zorc, holt der BVB schon bald den nächsten Jadon Sancho?

------------------------------------

Wegen seiner sensationellen Saison dürften viel Top-Klubs das Talent beobachten. So saß in Halbfinalspiel auch ein Scout des FC Barcelona auf der Tribüne.

Auch in der laufenden Spielzeit trifft Moukoko fast nach Belieben. Bisher erzielte der 13-Jährige schon zehn Tore.

+++ BVB-Leihgabe Schürrle erzielt irres Traumtor für den FC Fulham – hier den Treffer im Video genießen +++

Moukoku wechselte 2017 zu Borussia Dortmund, zuvor spielte er für die Jugend des FC St. Pauli. In der Jugend des BVB soll das Megatalent nun die Chance bekommen, sich in Ruhe weiterzuentwickeln.

Zweifel am Alter von Youssoufa Moukoko

Zuletzt hatte es immer wieder Zweifel am Alter Moukokos gegeben. Seine physische Statur sowie seine Größe sind für einen 13-Jährigen außergewöhnlich, doch dementsprechende Tests des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und des BVB bestätigten sein Alter.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen